Mehr von Reade, Nicolà

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ländervergleich Deutschland, Österreich und Schweiz : Evaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit

Comparison of Germany, Austria and Switzerland: evaluation in development cooperation
[Arbeitspapier]

Reade, Nicolà

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-195807

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität des Saarlandes, Fak. 05 Empirische Humanwissenschaften, CEval - Centrum für Evaluation
Abstract Der strukturelle Aufbau und die Ausrichtung der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz sind recht ähnlich. Die EZ wird in allen drei Ländern zentral durch den Staat und das zuständige Ministerium für bi- und multilaterale EZ gesteuert und finanziert. Hinsichtlich der internationalen Entwicklungen im Bereich EZ-Evaluationen sind folgende drei Prinzipien hervorzuheben, die das Evaluierungsgeschehen international und somit auch in den drei Ländern stark beeinflussen: (1) Orientierung auf Wirkungen der EZ und nicht mehr auf Leistungen, (2) Harmonisierung und Kohärenzgebot sowie (3) gemeinsame Rechenschaftspflicht. Um diesen Prinzipien so wie auch dem internationalen Qualitätsanspruch an EZ Evaluation gerecht zu werden ist die Institutionalisierung von Evaluation in der EZ in den letzten Jahren in den drei Ländern stark ausgebaut worden. Die Ausführungen verdeutlichen, dass sich Evaluation zu einem integrierten Bestandteil der EZ in allen drei Ländern entwickelt hat. Unabhängige Evaluationseinheiten sind etabliert, national einheitliche und international vergleichbare Leitlinien und Evaluationskriterien sind vorhanden. Strategische, Projekt- und Programmevaluationen sowie auch gemeinsame Evaluationen werden durchgeführt und sind integraler Bestandteil des Projektzyklus'. Trotz des insgesamt hohen Institutionalisierungs- und Professionalisierungsgrads der Evaluation in der EZ können einige Herausforderungen und Verbesserungspotenziale identifiziert werden, der sich die internationale EZ weiterhin stellen muss. (ICG2)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Switzerland; Austria; development policy; non-governmental organization; international cooperation; comparison; international comparison; evaluation; institutionalization; professionalization; impact analysis
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Saarbrücken
Seitenangabe 11 S.
Schriftenreihe CEval-Arbeitspapier, 12
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top