Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Vom Korporatismus zum Pluralismus? : aktuelle Tendenzen in den Staat-Verbände-Beziehungen am Beispiel des Sozialsektors

From corporatism to pluralism? : current tendencies in relations between the state and interest groups, using the social sector as an example
[Konferenzbeitrag]

Backhaus-Maul, Holger; Olk, Thomas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-190607

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract Im Vordergrund stehen traditionelle meso-korporatistische Phänomene der Beleihung organisierter Privatinteressen mit öffentlichen Regulierungsaufgaben und Verantwortlichkeiten zum Zwecke der Staatsentlastung. Beispielhaft wird hierzu die Verflechtung zwischen Staat und einer begrenzten Anzahl von privilegierten Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege diskutiert. Der deutsche Sozialstaat ist durch eine charakteristische duale Struktur gekennzeichnet. Gemäß dem Subsidiaritätsprinzip genießen die freien Träger der Wohlfahrtspflege gegenüber öffentlichen Trägern als Produzenten sozialer Leistungen einen bedingten Vorrang. Es wird untersucht, ob der Transfer der Institution der freien Wohlfahrtspflege nach Ostdeutschland einen Katalysator für gesamtdeutsche institutionelle Veränderungen darstellt, oder ob die Institution der freien Wohlfahrtspflege weitgehend unverändert in den neuen Bundesländern implementiert wird. Es zeigt sich, dass es bisher weder in den alten noch den neuen Bundesländern zu einer vollständigen Transformation der Wohlfahrtsverbände in privatgewerbliche Dienstleistungsunternehmen und zu einer Auflösung korporatistischer Strukturen im Sozialsektor gekommen ist. Allerdings ist eine innere und äußere Pluralisierungstendenz der Anbieterstrukturen und politische Verflechtungsbeziehungen im Sozialsektor zu erkennen. (ICB2)
Thesaurusschlagwörter corporatism; pluralism; interest group; welfare; welfare organization; subsidiarity; New Federal States; old federal states; transformation; national state; social change; Federal Republic of Germany
Klassifikation soziale Sicherung
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Gesellschaften im Umbruch: Verhandlungen des 27. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Halle an der Saale 1995
Herausgeber Clausen, Lars
Konferenz 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Gesellschaften im Umbruch". Halle, 1995
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 580-594
ISBN 3-593-35437-3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top