Mehr von Martens, Bernd

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Generationswechsel ökonomischer Funktionseliten in Ostdeutschland : Befunde und Szenarien

Generation change in economic function elites in east Germany : findings and scenarios
[Konferenzbeitrag]

Martens, Bernd

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-154192

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Der Wechsel von einer Generation zur nächsten besitzt im unternehmerischen Mittelstand einen prominenten und bis heute dominanten Stellenwert in der Wahrnehmung der betroffenen Akteure, da mit der Übergabe an die folgende Familiengeneration traditionellerweise die Existenz des Unternehmens sichergestellt werden soll. Auch bei der gegenwärtig tätigen ostdeutschen Unternehmergeneration, mit ihrer Sozialisation in der sozialistischen Kombinatswirtschaft, stellt die geplante Nachfolge innerhalb der Verwandtschaft die vorherrschend angestrebte Form der Weiterführung des Unternehmens dar. In Ostdeutschland liegt jedoch eine besondere Situation vor, weil, im Zuge der Transformation der Wirtschaft, der generative Wechsel an der Unternehmensspitze und der transformative Wandel ökonomischer Institutionen stark auseinander fielen. Während mit der Wende ein 'Strukturbruch' in ökonomisch-politischer Hinsicht zu konstatieren ist, war der Generationswechsel bei den ökonomischen Funktionseliten teilweise 'stillgestellt'. Eine immer noch dominierende Gruppe von Leitern mittelständischer Unternehmen in Ostdeutschland weist einen biografischen Hintergrund in der Kombinatswirtschaft der DDR auf. Diese Personen konnten zumeist Anfang der 9oer Jahre zeitlich kurze Gelegenheitsfenster nutzen, um Verantwortung für Unternehmen zu übernehmen. Auf Grund dieser Vorgeschichte sind sie als 'Senior-Unternehmer' anzusehen, für die es kein westdeutsches Pendant gibt und die den industriellen Mittelstand in Ostdeutschland prägen. Ihre relativ homogene Altersstruktur macht größere Veränderungen in der Zusammensetzung ökonomischer Funktionseliten in den nächsten Jahren wahrscheinlich." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; New Federal States; elite; economic elite; middle class; structural change; generation; transformation; social actor; enterprise; family business; economy; kinship; biography; industry; age structure; entrepreneur; scenario
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; allgemeine Geschichte
Methode Dokumentation; historisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Natur der Gesellschaft: Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel 2006. Teilbd. 1 u. 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 33. Kongress "Die Natur der Gesellschaft". Kassel, 2006
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 5219-5225
ISBN 978-3-593-38440-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top