Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Messung des Berufsprestiges: Aktualisierung der Magnitude-Prestigeskala

Measurement of professional prestige: updating of the magnitude prestige scale
[Konferenzbeitrag]

Christoph, Bernhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-144055

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract "Der Beruf ist eine der zentralen Dimensionen sozialer Ungleichheit in modernen Gesellschaften. Daher sind berufsbasierte Messinstrumente von zentraler Bedeutung für die Erfassung sozialer Ungleichheit im Rahmen empirischer Umfragen. Neben Instrumenten, die verschiedene Klassenkategorien unterscheiden spielen hierbei insbesondere Skalen eine Rolle, die den sozioökonomischen Status oder das soziale Prestige bestimmter Berufe erfassen. Die Basis für die Bereitstellung derartiger Instrumente stellt in der Regel die berufliche Tätigkeit der Befragten dar, die anhand spezifischer Berufsklassifikationen vercodet wird. Insbesondere sind hierbei die unterschiedlichen Versionen der International Standard Classification of Occupations (vor allem ISCO68 und ISCO88) und die vor allem im Rahmen der amtlichen Statistik der Bundesrepublik gebräuchliche Klassifikation der Berufe (KldB) zu nennen. Da die Vercodung der im Rahmen von Umfragen offen erhobenen Berufe in eine dieser Klassifikationen recht aufwändig ist, ist es erstrebenswert vorhandene Instrumente auch für aktuellere Versionen solcher Berufsklassifikationen bereitzustellen, um ggf. Mehrfachvercodungen zu vermeiden. Betrachtet man Skalen, die auf Basis international vergleichender Daten konstruiert wurden, so stehen hier sowohl für die ISCO68- als auch für die ISCO88-Klassifikation mit der SIOPS-Skala sowie dem International Socio Economic Index (ISEI) hervorragende Instrumente zur Verfügung. Das Angebot von auf nationalen Daten basierenden Instrumenten ist hingegen weniger gut. Neben älteren Instrumenten, die auf der (vergleichsweise undifferenzierten) beruflichen Stellung basieren, ist hier insbesondere die Magnitude-Prestigeskala zunennen. Diese liegt neben der ursprünglichen Variante für ISCO68 bisher lediglich für unterschiedliche Varianten der KldB vor. Eine Umsetzung der Skala auf die im Rahmen sozialwissenschaftlicher Umfragen häufig verwendete Berufsklassifikation ISCO88 steht hingegen noch aus. Der Beitrag möchte eine solche Umsetzung leisten. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf technischen Problemen liegen, insbesondere solchen, die sich aus dem für den vorliegenden Zweck vergleichsweise geringen Stichprobenumfang des als Datenbasis verwendeten Sozioökonomischen Panels (SOEP) ergeben." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter occupational prestige; measurement; prestige; occupation; measurement instrument; social inequality; Federal Republic of Germany; classification; instruments; SOEP
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Berufsforschung, Berufssoziologie
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München. Teilbd. 1 und 2
Herausgeber Rehberg, Karl-Siegbert
Konferenz 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Soziale Ungleichheit - kulturelle Unterschiede". München, 2004
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Campus Verl.
Erscheinungsort Frankfurt am Main
Seitenangabe S. 2005-2020
ISBN 3-593-37887-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top