Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Wenn wir keine Blumen hätten ..." : empirische Vignetten zum ästhetischen Verhältnis von Kindern zur Natur

"If we had no flowers..." : empirical vignettes of the child's perception of nature
[Zeitschriftenartikel]

Billmann-Mahecha, Elfriede; Gebhard, Ulrich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-17345

Weitere Angaben:
Abstract Es wird der Frage nachgegangen, welche Rolle die Ästhetik in der kindlichen Naturwahrnehmung spielt. Zunächst wird ein kurzer Überblick über ein Modell der Entwicklung des ästhetischen Urteils und über prominente naturästhetische Positionen gegeben. Beide Zugangsweisen können nicht einfach auf die Naturwahrnehmung von Kindern übertragen werden, weil sich Modelle der ästhetischen Entwicklung nicht auf Natur beziehen und naturästhetische Positionen keine entwicklungsbezogenen Aussagen machen. Ob diese Ansätze auch im Hinblick auf die kindliche Naturwahrnehmung von Bedeutung sind, stellt somit eine empirische Frage dar, die anhand der Interpretation von Kinderaussagen, die in Kindergruppendiskussionen zu naturethischen Dilemmata gewonnen wurden, zu beantworten versucht werden. Die Ergebnisse zeigen, welche Bedeutung die Naturästhetik für Kinder in den Kategorien "Naturschönheit", "Ästhetisierung als Moralisierung", "Natur als Lebensbereicherung" und "Natur als Atmosphäre" hat. Darüber hinaus geben sie Hinweise für die theoretische Weiterführung des Konzepts der Natur als Lebensbereicherung sowie für Fragen nach der Entwicklung des ästhetischen Urteils in Bezug auf Natur.

The study presented deals with the question of which role aesthetics play in the child’s perception of nature. Initially we give a brief overview about a model of the development of aesthetic judgment and some prominent theoretical positions of the aesthetics of nature. Both perspectives cannot easily be used for the child's perception of nature because models of aesthetic development do not refer to nature and theoretical positions of the aesthetics of nature do not refer to developmental questions, respectively. Therefore the usefulness of these positions for the child’s perception of nature is an empirical question which we try to answer by interpreting statements from children in group discussions about ethical dilemmas concerning nature. The results show the importance of the aesthetics of nature for the children in the categories "beauty of nature", "aesthetics as a basis for moralizing nature", "nature as enrichment of life" and "nature as atmosphere". Over and above this the results give us some guidelines for the theoretical framework in the area of nature as enrichment of life and for the question of the development of the aesthetic judgment with respect to nature.
Klassifikation Sozialpsychologie; angewandte Psychologie; Ökologie und Umwelt
Freie Schlagwörter Childhood, 2840 Psychosocial & Personality Development, Umwelt, 1220 theoretical discussion, children's perception of nature, perception of beauty of nature & aesthetic perception, concept of nature & development of aesthetic judgement in relation to nature, qualitative empirical data from group discussions with children
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 50-76
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 12 (2004) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top