Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Einführung von Kontraktmanagement in ausgewählten Kultureinrichtungen aus der Sicht involvierter Experten

Experts' view on the introduction of contract management in selected cultural organizations
[Zeitschriftenartikel]

Mader, Sabine; Mields, Just; Volmerg, Birgit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-17247

Weitere Angaben:
Abstract Seit Anfang der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts erlebt Deutschland eine umfassende Verwaltungsreform, die unter dem Namen "Neues Steuerungsmodell" (NSM) geführt wird. Die zentralen Leitgedanken des NSM sind Einheit von Fach- und Ressourcenverantwortung, Produkt und Budget als Steuerungsgrößen und Kontraktmanagement als Bindungsinstrument zwischen den Hierarchieebenen. Die an der Schnittstelle zwischen staatlich kontrollierter Kultur und deren Neugestaltung durch Kontraktmanagement arbeitenden Menschen sind einer ganzen Reihe von neuen Anforderungen ausgesetzt, was vor allem auch basale Haltungen und Motivationen einer überkommenen, teilweise aber gleichwohl geltenden Arbeitsidentität betrifft. Um die institutionelle Ebene der Einführung von Kontraktmanagement empirisch zu erfassen und zu beschreiben, wurden in drei ausgewählten Kultureinrichtungen Gespräche (Leitfadeninterviews) mit insgesamt 39 Beschäftigten und 11 Experten (Personen der Leitungsebene der Einrichtungen) geführt. Erste Ergebnisse, die sich auf die Expertengespräche beziehen, werden vorgestellt. Deutlich wurde, dass die Idee des Kontraktmanagements positiv bewertet wird, dass die konkrete Umsetzung aber hinter den in sie gesetzten Erwartungen zurückbleibt. Sowohl Kritikpunkte als auch Ansatzpunkte für Verbesserungen aus Sicht der befragten Experten werden thematisiert.

Since the beginning of the 1990s, Germany has been facing a major reform in administration. Its key concepts are uniting area and responsibility for resources, product and budget as means of control, and contract management as the mode of commitment among levels of hierarchy. People working at this interface of statecontrolled culture and its new administrative framework based on contract management have to face a number of new requirements, which challenge basis attitudes and motivation derived from an outmoded, yet still prevailing work identity. In order to explore the structural level of the process of contracting, we performed expert interviews in the establishments selected within the cultural sector. These revealed that the concept of contract management is, indeed, valued positively. The actual realisation, however, does not match with their expectancies. This paper deals with the critical aspects pointed out as well as proposals for improvement as outlined by the experts interviewed.
Thesaurusschlagwörter consequences; delimitation; labor; dynamism; autonomy; commitment; responsibility; employment relationship; identity; steering; conflict mediation; cultural institution
Klassifikation Wirtschaftssoziologie; angewandte Psychologie; Management
Methode empirisch
Freie Schlagwörter Germany, 3620 Personnel Management & Selection & Training, Führungskräfte, 1020 illustrative empirical data, attitudes of employees & managers in public sector organizations toward contract management as new personnel management tool, problems & potential alternatives, initial results of interview study with 11 experts & 39 employees
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 29-49
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 13 (2005) 1-2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top