Mehr von Wahl, Klaus

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Probleme von Unterschichtfamilien

[Konferenzbeitrag]

Wahl, Klaus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-136047

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
Abstract In dem Beitrag wird von einer Untersuchung berichtet, die ermitteln sollte, wie die Lebenswelt und der Erziehungsalltag von Familien mit kleinen Kindern bis zu drei Jahren aussieht, welche Probleme solche Familien haben und wie sie damit umgehen. In dem Beitrag wird ein Aspekt herausgegriffen: Von welcher Art von Problemen fühlen sich diese Eltern subjektiv besonders belastet? Für die Erhebung der Daten wurden Intensivinterviews mit 34 Familien (verheiratete und unverheiratete Paare) aus der unteren sozialen Hälfte der Bevölkerung in zwei großstädtischen Bezirken (Neubaublock-Siedlung, älteres Arbeiterviertel) durchgeführt. Bei wiederholten Besuchen (bis zu zehn pro Familie und über mehrere Monate) wurden intensive Gespräche zu verschiedenen Themenbereichen geführt und Beobachtungen von Alltagsszenen auf Video aufgezeichnet und mit den Familien besprochen. Darüber hinaus fanden Einzelinterviews mit Frauen und Männern statt. Über die Ergebnisse wird berichtet: Der am häufigsten genannte Problembereich betraf die Beziehung von Mann und Frau (in etwa drei von vier Familien). In Bezug auf die Probleme, die die Eltern hinsichtlich ihrer Kinder sehen, wird festgestellt, daß Probleme der psychischen Kindesentwicklung und kindlichen Gesundheit sehr viel häufiger genannt werden als solche der Kindererziehung. In Bezug auf letztere wurde überraschender Weise viel Kompetenz, Kreativität, Einfühlungsvermögen, Einsicht und Energie festgestellt. Noch verbreiteter als die Probleme mit den Kindern waren Probleme, die im Zusammenhang mit dem Selbstwert, der Rolle, der Persönlichkeit der Frau stehen. Weitere genannte Problembereiche sind: Verhältnis zu Verwandten, Ärzten, Krankenhäusern, Beratungsstellen u.ä. (RW)
Thesaurusschlagwörter lower class; child; woman; role; man; lebenswelt; education; infant; self-image; personality; family; problem
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode empirisch
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Soziologische Analysen: Referate aus den Veranstaltungen der Sektionen der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und der ad-hoc-Gruppen beim 19. Deutschen Soziologentag (Berlin, 17.-20. April 1979)
Herausgeber Mackensen, Rainer; Sagebiel, Felizitas
Konferenz 19. Deutscher Soziologentag "Sozialer Wandel in Westeuropa". Berlin, 1979
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1979
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe S. 154-162
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top