Mehr von Lemmen, Sarah

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Eigentor für Deutschland? : die Beschränkungen der Arbeitnehmerfreizügigkeit und ihre Folgen für den deutschen Arbeitsmarkt

[Diskussionsprotokoll]

Lemmen, Sarah

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-129238

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Abstract "Die deutsche Bundesregierung steht vor der Entscheidung, ob die Beschränkung der Arbeitnehmerfreizügigkeit für die 2004 der EU beigetretenen Staaten im nächsten Jahr aufgehoben oder um weitere zwei Jahre verlängert wird. Die Zeichen stehen für eine Verlängerung der Beschränkung bis 2011 – die Argumente nicht. Eine Arbeitsgruppe des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums lud Vertreter aus der Politik sowie von Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbänden aus Deutschland und der Tschechischen Republik zum Gespräch, um anhand des deutsch-tschechischen Beispiels die Frage der Arbeitnehmerfreizügigkeit aus verschiedenen Perspektiven zu erörtern. Während die deutsche Bundesregierung sowie die Gewerkschaften für eine Verlängerung der Arbeitsmarktbeschränkung plädieren, ist sowohl seitens der Arbeitgeber von deutscher und tschechischer Seite als auch von der tschechischen Politik die Forderung nach Öffnung des Arbeitsmarktes eindeutig." (Textauszug)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; employee; industrial relations policy; labor market policy; economic policy; freedom of movement; Czech Republic; labor market
Klassifikation Arbeitsmarktpolitik
Freie Schlagwörter Gewerkschaft Gewerkschaft
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 2 S.
Schriftenreihe DGAPaktuell, 5
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top