Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Marginal employment and health in Germany and the United Kingdom : does unstable employment predict health?

Gesundheitliche Folgen prekärer Beschäftigung in Deutschland und Großbritannien
[Arbeitspapier]

Rodriguez, Eunice

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-128782

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "In der Studie werden potentielle gesundheitliche Folgen prekärer Beschäftigungsverhältnisse einschließlich Zeitarbeit und Teilzeitbeschäftigung untersucht. Ausgangspunkt sind die wachsenden Befürchtungen in Europa, daß befristete Beschäftigungsverhältnisse und andere Formen prekärer Beschäftigung soziale Ungleichheit befördern könnten. Daten der Jahre 1991 bis 1993 des Household-Panel-Comparability-Projekts wurden mittels logistischer Regressionsmodelle für Deutschland (11.980 Personen) und Großbritannien (8.729 Personen) analysiert. Die Kategorie 'Gesundheit' wurde als einzige Variable des von den Befragten selbstwahrgenommenen Gesundheitszustands herangezogen." (Autorenreferat)

"This study examines the possible health impact of marginal employment, including both temporary and part-time employment schemes. It addresses a growing concern in Europe that fixed-term employment and other forms of marginal employment may generate social inequality. Logistic regression models were used to analyze panel data from Germany and the U.K. (1991-93), available in the Household Panel Comparability Project data base. We included 11,980 respondents from Germany and 8,729 from the United Kingdom. The health dependent variable used was a single measure of perceived health status. Controlling for background characteristics, part-time workers with permanent contracts are not significantly different from those who are employed full-time in terms of reporting health status. In contrast, full-time employed people with fixed-term contracts in Germany are about 40 per cent more likely to report poor health than those who have permanent work contracts. Monitoring the possible health effects of the increasing number of marginal employment arrangements should be given priority on the research and political agenda." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Great Britain; term contract; temporary employment; part-time work; health; endangerment; health consequences; labor market; research; employment relationship; employment; Europe; social inequality
Klassifikation Gesundheitspolitik; Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 29 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, 99-203
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top