Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Kombination von Mobilfunk- und Festnetzstichproben : eine praktische Anwendung des Dual-Frame-Ansatzes

Combining mobile phone and landline phone samples : a practical application of the dual frame approach
[Zeitschriftenartikel]

Hunsicker, Stefan; Schroth, Yvonne

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-126488

Weitere Angaben:
Abstract 'Schwierige Erreichbarkeit sehr mobiler Personen, steigende Verweigerungsraten durch die Zunahme von Marketing- und Werbeanrufen sowie der gestiegene Anteil an exklusiven Mobilfunknutzern sind einige der Gründe, die den Schluss nahelegen, dass repräsentative Bevölkerungsumfragen zukünftig nur noch mit einem kombinierten Stichprobendesign gewährleistet werden könnten. Gegenwärtig wird der Dual-Framen-Ansatz von Festnetz-und Mobilfunkstichproben im Hinblick auf seine Praxistauglichkeit getestet. In diesem Kontext untersucht der vorliegende Beitrag anhand aktueller Umfragen der Forschungsgruppe Wahlen, welche Auswirkungen sich auf die Zusammensetzung der Stichprobe ergeben und wie sich die Verteilungen politisch relevanter Variablen verändern, wenn Festnetzstichproben in Kombination mit Mobilfunkstichproben verwendet werden.' (Autorenreferat)

'The difficulty in contacting very mobile people, increasing non-response as a result of the flood of marketing and cold calls, and the growing number of people who use mobile phones exclusively are all reasons to argue in favour of using a sampling structure that combines mobile phone and landline phone sample designs to ensure the quality of telephone surveys. Currently, a dual frame concept of landline and mobile phone samples is being put to the test. In this context, this article examines the effects an the distribution of politically relevant variables in current surveys of the Forschungsgruppe Wahlen, where mobile phone numbers are included in random telephone samples.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter response behavior; application; private household; sample; impact; Federal Republic of Germany; survey; practice; comparison; telephone interview; comparison of methods; sampling error; telephone; cellular phone network
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 161-182
Zeitschriftentitel Methoden, Daten, Analysen (mda), 1 (2007) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top