Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Techniken und Werkzeuge zur Unterstützung der Erinnerungsarbeit bei der computergestützten Erhebung retrospektiver Längsschnittdaten

Techniques and tools to support respondents' memory process in computer-aided retrospective life course interview
[Zeitschriftenartikel]

Matthes, Britta; Reimer, Maike; Künster, Ralf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-126454

Weitere Angaben:
Abstract 'Erhebungen von retrospektiven Lebensverlaufsangaben zeigen, dass Befragte mehr oder weniger große Schwierigkeiten beim Erinnern und Datieren von Ereignissen und Episoden aus ihrem Leben haben. In früheren Lebensverlaufsbefragungen des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung (German Life History Study) wurden die Angaben der Befragten deshalb nach Ende des Interviews einer sorgfältigen und arbeitsintensiven Edition unterzogen. Um den Editionsaufwand deutlich zu verringern und gleichzeitig die Qualität der Angaben der Befragten schon während der Erhebung zu verbessern, haben die Verfasser sich zunächst mit der Frage beschäftigt, wie autobiographisches Erinnern und Datieren aus gedächtnispsychologischer Sicht funktioniert. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen haben die Verfasser bei der Neuentwicklung eines Instrumentes zur Erhebung retrospektiver Lebensverlaufsangaben in computergestützten, telefonischen Längsschnittbefragungen ('True Tales') umgesetzt. Dieses Instrument enthält verschiedene Techniken und Werkzeuge, mit denen die Interviewer die Erinnerungsarbeit der Befragten wesentlich intensiver und effektiver unterstützen können als bisher möglich.' (Autorenreferat)

'Surveys of retrospective life history data show that respondents face various degrees of difficulty when recalling and dating autobiographical events and episodes. The data of previous life course interviews conducted by the Max-Planck-Institute for Human Development (German Life History Study) were therefore edited through time- and labor-intensive processes. In order to reduce these immense efforts during editing and to improve data quality while conducting the interviews, the authors investigated how autobiographical recalling and dating works from the cognitive psychological point of view. The authors then put their findings into practice developing an instrument called 'True Tales'. This instrument allows the collection of retrospective life course data in computer-aided telephone interviews. Different techniques and tools are applied so that interviewers can support respondents' memory processes more intensively and effectively than previously possible.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter biography; development; training; Federal Republic of Germany; survey; interview; educational research; life career; reminiscence; memory; instruments; telephone interview; longitudinal study; computer-assisted telephone interview
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Forschung, Forschungsorganisation; Allgemeine Psychologie
Methode anwendungsorientiert; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 69-92
Zeitschriftentitel Methoden, Daten, Analysen (mda), 1 (2007) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top