Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Wer ist das Volk? : zur faktischen Grundgesamtheit bei "allgemeinen Bevölkerungsumfragen" ; Undercoverage, Schwererreichbare und Nichtbefragbare

Who is the people? : the factual population of general population surveys ; undercoverage, not-at-hommes, unable-to-answer
[Zeitschriftenartikel]

Schnell, Rainer

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-121814

Weitere Angaben:
Abstract Die Erhebungen der empirischen Sozialforschung orientieren sich bei der Definition der Grundgesamtheit von Stichproben meist am sogenannten ADM-Design. Dabei werden zahlreiche Personen und Personengruppen nicht erfaßt, die an sich zur Grundgesamtheit gehören. "Non-Response" und "Undercoverage" schließt die Personen aus, die sich verweigern oder die nicht erreichbar sind und deren Fehlen zu unvollständigen Stichproben führt. Der Beitrag gibt einen Überblick über diese Bevölkerungsgruppen und nennt vor allem: Deutsche im Ausland, Ausländer, Anstaltsinsassen, nichtbefragbare Pflegebedürftige und Kranke, sehr alte Menschen, psychisch Kranke, Menschen mit speziellen Behinderungen, Blinde, Taubstumme, Analphabeten, Personen in ungewöhnlichen Arbeits-, Lebens- und Wohnsituationen, Obdachlose, mobile Gruppen und Angehörige der Funktionseliten aus Politik, Militär und Kirchen, die faktisch nicht erreichbar sind. Die Verzerrungen, die sich aus der Vernachlässigung dieser Gruppen ergeben, sind nach Aussagen des Autors beträchtlich und wissenschaftlich nicht entschuldbar. (pka)

The target population of the most surveys of empirical social research is not theoretically defined. Mostly an unprecise notion of a 'general population' is used, which is only defined by the actual survey conditions. In the Federal Republic of Germany the most often used design for sample surveys is the 'ADM-Design'. A set of subpopulations is missed by this design, especially foreigners and institutionalized persons. A subset of these groups is also missed by official statistics, even the census. Recent estimates of the size of some of these populations are given. The possible consequences of the exclusion for testing of sociological theories are discussed. The biasing effect of the factual exclusion of subgroups on the results of labor statistics of a large german survey is demonstrated." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter social research; empirical social research; sample; sampling error; survey; fringe group; population group; Federal Republic of Germany; statistics; population; representation
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1991
Seitenangabe S. 106-154
Zeitschriftentitel Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 43 (1991) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top