More documents from Burri, Regula

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Digitalisieren, disziplinieren : soziotechnische Anatomie und die Konstitution des Körpers in medizinischen Bildgebungsverfahren

Digitalize, discipline : socio-technical anatomy and the constitution of the body in medical imaging processes
[working paper]

Burri, Regula

fulltextDownloadDownload full text

(383 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-11594

Further Details
Corporate Editor Technische Universität Berlin, Fak. VI Planen, Bauen, Umwelt, Institut für Soziologie Fachgebiet Techniksoziologie
Abstract Computergestützte Techniken ermöglichen, Einsichten in den Körper aus beliebiger Perspektive zu nehmen. Die mittels aufwändiger Technik hergestellten Bilder haben für die Produktion des biomedizinischen Wissens über den Körper eine wichtige Funktion. Aufgrund der Bilder erfolgen Abklärungen über potentielle Pathologien, werden therapeutische Maßnahmen beschlossen und Verlaufskontrollen durchgeführt oder vermutete Erkrankungen ausgeschlossen. Bilder tragen in hohem Maße zur ärztlichen Entscheidungsfindung bei und können daher als zentraler Faktor der Erzeugung biomedizinischen Wissens und Handelns in Bezug auf den Körper verstanden werden. Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, welche Implikationen der Einsatz von Visualisierungstechniken in der medizinischen Praxis für die Körper hat. Dabei wird die These vertreten, dass die Anwendung bildgebender Verfahren eine - wenn auch nur temporäre - Disziplinierung eben dieser Körper bedingt und mit der situativen Herstellung "instrumenteller Körper" verbunden ist. Untersucht wird diese Frage am Beispiel des Magnetic Resonance Imaging (MRI); die Autorin stützt sich dabei auf Beobachtungen und auf Interviews mit Ärzten und Ärztinnen, medizinisch-technischen Assistentinnen und Patienten, die sie zwischen Herbst 2000 und 2001 in Zürich und Berlin in Magnetresonanz-Abteilungen verschiedener Spitäler und Praxen durchgeführt hat. (ICA2)
Keywords medicine; diagnosis; therapy; digitalization; body; effects of technology; discipline; patient; medical technology; experience; consequences
Classification Medical Sociology; Technology Assessment; Medicine, Social Medicine
Method applied research; qualitative empirical
Free Keywords Digitalisierung; Körper; Medizin; Bildgebungsverfahren; Raum; Verhaltensnorm; Kommunikation; MTRA; soziotechnische Konstellation
Document language German
Publication Year 2003
City Berlin
Page/Pages 14 p.
Series TUTS - Working Papers, 3-2003
Status Published Version; reviewed
Licence Basic Digital Peer Publishing Licence
top