Mehr von Siebert, Ralph

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The introduction of new product qualities by incumbent firms : market proliferation versus cannibalization

Die Einführung neuer Qualitätsprodukte von Unternehmen: Marktnischenbesetzung versus Kannibalisierung der Nachfrage
[Arbeitspapier]

Siebert, Ralph

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-111872

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Abstract "This study analyzes the optimal provision of goods in a market characterized by vertical product differentiation. We consider a duopoly model in which incumbents may introduce a new product with certain quality, and decide whether to keep or to withdraw the existing product from the market. We find that the strategic and cannibalization effects dominate, such that no room is left for discrimination among consumers. The innovator always withdraws the existing product from the market, in order to reduce price competition and to avoid cannibalizing its new product demand. In contrast to horizontally differentiated markets, firms are better off not to offer a range or interval of product qualities in vertically differentiated markets. Hence, firms fare better, despite offering a smaller variety of goods." (author's abstract)

"Diese Studie analysiert das optimale Angebot von Gütern, die sich in der Qualität unterscheiden. Es wird ein Modell betrachtet, in dem zwei insässige Unternehmen neue Produkte mit unterschiedlicher Qualität in den Markt einführen können. Zudem können die Innovatoren entscheiden, ob ihre existierenden Produkte weiterhin im Markt angeboten oder abgezogen werden sollen. Es wird gezeigt, dass strategische Effekte und Kannibalisierungseffekte keine Diskriminierung zwischen den Konsumenten zulassen. Der Innovator zieht das existierende Produkt immer aus dem Markt, um einen erhöhten Preiswettbewerb und eine Kannibalisierung der eigenen Nachfrage zu vermeiden. Im Gegensatz zu horizontal differenzierten Märkten, stellen sich Unternehmen in vertikal differenzierten Märkten besser, eine geringere Produktvielfalt anzubieten." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter product; innovation; opening up of markets; differentiation; market position; enterprise; sales policy; quality; demand; formation of prices; economic model
Klassifikation Marketing
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2003
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 19 S.
Schriftenreihe Discussion Papers / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Markt und politische Ökonomie, Abteilung Wettbewerbsfähigkeit und industrieller Wandel, 2003-11
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top