Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Comparing governance of international organisations : the EU, the OECD and educational policy

Governance internationaler Organisationen im Vergleich: die EU, die OECD und die Bildungspolitik
[Forschungsbericht]

Martens, Kerstin; Balzer, Carolin; Sackmann, Reinhold; Weymann, Ansgar

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-109800

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Bremen, SFB 597 Staatlichkeit im Wandel
Abstract Wie beeinflussen internationale Organisationen den innenpolitischen Entscheidungsprozess? Auf dem Gebiet der Bildungspolitik spielen internationale Organisationen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung nationaler Debatten und Politik. So decken Vergleichsstudien wie die der OECD Stärken und Schwächen einzelner Bildungssysteme auf und lassen Fragen nach der "best practice" laut werden. Internationale Initiativen wie der Bologna-Prozess der EU verpflichten die nationale Politik auf eine Restrukturierung, die eine Verbesserung der Mobilität von Studenten und Mitarbeitern zwischen den Bildungssystemen und eine Anerkennung der jeweiligen Qualifikationen in naher Zukunft ermöglichen soll. In diesem Zusammenhang ist es das Ziel dieser Untersuchung, die Governance-Formen zu analysieren, mit deren Hilfe internationale Organisationen einen Einfluss auf nationalstaatliche Politik ausüben. Zu diesem Zweck werden EU und OECD als Beispiele herangezogen, da beide Organisationen in jüngster Vergangenheit auf dem Gebiet der Bildungspolitik besonders aktiv waren. Die Governance-Formen beider Organisationen werden aus institutionalistischer Sicht diskutiert. Es zeigt sich, dass der Einfluss internationaler Organisationen vor allem auf ihrer Fähigkeit beruht, Initiativen zu koordinieren und Ideen auf einem bestimmten Politikfeld - wie der Bildungspolitik - zu konkretisieren. (ICEÜbers)

"How do international organisations (IOs) influence domestic policymaking? In the field of educational policy, IOs increasingly play an important role in shaping national debates and policies. Comparative studies as conducted by the OECD, for example, reveal strengths and weaknesses of individual educational systems and raise questions of 'best practice'. International initiatives such as the EU's Bologna Process even compel national policy makers to restructure their systems in such a way that students and staff will be able to move with more ease between systems and receive fair recognition of their qualifications in the near future. The aim of this study is to explore the forms of governance through which international organisations exercise influence on national policymaking. For this purpose, the EU and the OECD serve as case studies since these two organisations have recently been particularly active players in educational policy. Drawing on institutionalist approaches, an analytic grid will be designed in this study for systematically investigating the forms of governance as exercised by international organisations. The findings show that IOs have the most capacities to form and guide national policymaking through their distinctive ability to co-ordinate initiatives and to shape the ideas in a policy field, such as education." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter international organization; governance; educational policy; EU; OECD; institutional factors
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik; Makroebene des Bildungswesens
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2004
Erscheinungsort Bremen
Seitenangabe 19 S.
Schriftenreihe TranState Working Papers, 7
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top