Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kriminalität und soziale Kontrolle als Bereiche qualitativer Sozialforschung

Crime and Social Control as Fields of Qualitative Research in the Social Sciences
Crimen y control social como campos de investigación cualitativa en las ciencias sociales
[Zeitschriftenartikel]

Löschper, Gabi

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs000195

Weitere Angaben:
Abstract Die Eigenschaft "kriminell" wohnt einem Vorfall nicht inne, sondern ist Resultat sozialer Beurteilungsprozesse – "Kriminalität" wird in Interaktions- und Aushandlungsprozessen in und mit den Instanzen sozialer Kontrolle und in gesellschaftlichen Diskursen konstituiert. Daher kann "Kriminalität" sinnvoll nur qualitativ untersucht werden. Der Beitrag nennt Beispiele der Anwendung qualitativer Forschung (Ethnographie, hermeneutische Wissenssoziologie, Ethnomethodologie/Konversationsanalyse, Diskursanalyse und Erzählmodell) vor allem zu devianten Subkulturen, Anzeigeverhalten und polizeilicher Ermittlung und Strafgerichtsprozeß.

Crime and social control are fields of qualitative research in the social sciences, where behavior is not inherently deviant or criminal, but rather, deviance is a matter of interpretation and judgment. "Crime" is constructed and negotiated in social discourses and processes of social interaction in and with institutions of social control. Therefore only qualitative inquiries of "crime" make sense. This paper reports examples of qualitative studies (from ethnography, hermeneutical sociology of knowledge, ethnomethodology/conversation analysis, discourse analysis and narrative analysis) especially of deviant subcultures, reporting conflicts to the police, police inquiries and interrogations and criminal court procedures.
Thesaurusschlagwörter criminality; deviant behavior; symbolic interactionism; stigmatization; interaction; interpretation; social control; discourse; qualitative method; subculture; police; jurisdiction; social construction; ethnomethodology; discourse analysis
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Freie Schlagwörter Zweiter Code des Strafjustizsystems; Ethnografie; Narrationsmodell; crime as social construction; 'Verstehen'; second code of the criminal justice system; ethnography; ethnomethodology; discourse analysis; narrative analysis;
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe 7 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 1 (2000) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top