More documents from Pokol, Béla
More documents from Zeitschrift für öffentliches Recht

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Rechtsauslegung und höchstrichterliches Präjudizienrecht in Ungarn

Interpretation of law and judge-made law in Hungary
[journal article]

Pokol, Béla

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-68641

Further Details
Abstract Die ungarische Verfassung behauptet, daß die Richter in ihren Entscheidungen unabhängig und erst dem Gesetz unterworfen sind. In einem anderen Artikel der Verfassung steht noch, daß die Entscheidung für Rechtseinheit von dem Obersten Gericht für die unteren Gerichte verbindlich ist. Formalrechtlich sind die Richter frei innerhalb des Rahmens der Rechtsvorschriften, aber im realen Rechtsleben sind diese Rahmen durch Dutzende der Präjudizien und der Gerichtsausübungen eingeengt.
Keywords Hungary; interpretation of the law; constitutional court; case law; legal dogmatics; legal order
Classification Law; Judiciary
Method descriptive study
Free Keywords Präjudizien
Document language German
Publication Year 2000
Page/Pages p. 411-423
Journal Zeitschrift für öffentliches Recht, 55 (2000) 4
Status Postprint; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution
top