Mehr von Tham, Henrik

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Crime as a social indicator

Kriminalität als ein sozialer Indikator
[Forschungsbericht]

Tham, Henrik

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-66985

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA-
Abstract Der Arbeitsbericht befaßt sich mit vier Perspektivmöglichkeiten von Kriminalität als sozialer Indikator. Der Autor setz sich nacheinander mit den Indikatoren Integration, Randgruppendasein, Opfersein und Stigmatisierung auseinander. Der erste bezieht sich auf die moralische Einheit einer Gesellschaft und der zweite auf die Grenzen des materiellen Wohlstandes und der Lebensbedingungen. Der dritte Indikator bezieht sich auf das Risiko ein Opfer der Kriminalität zu werden und der vierte auf die Reaktion des Staates gegen Gesetzesbrecher. Abschließend stellt der Autor anwendbare Empfehlungen für spezielle Indikatoren vor und begründet sie. Es handelt sich dabei um Tötung, Überfall, Einbruch, Raub und Inhaftierung. (US)
Thesaurusschlagwörter integration; criminality; victim; fringe group; social indicators; stigmatization
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Methode empirisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1989
Erscheinungsort Mannheim
Seitenangabe 26,5 S.
Schriftenreihe ZUMA-Arbeitsbericht, 1989/15
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top