Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Stimmungs-Skala: eine deutsche Version des "Mood Survey" von Underwood und Froming

The mood survey: a German version of Underwood and Froming's "Mood Survey"
[Forschungsbericht]

Bohner, Gerd; Schwarz, Norbert; Hormuth, Stefan E.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-66901

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA-
Abstract 'Die Stimmungs-Skala (St-S), eine deutsche Version des 'Mood Survey' (MS) von Underwood und Froming, wird vorgestellt, und Untersuchungen zur Reliabilität und Validität dieser Skala werden berichtet. Die Ergebnisse einer Faktorenanalyse bestätigen die zweifaktorielle Struktur der St-S mit den Subskalen 'überdauernde Stimmungslage' (SL) und 'Reaktivität' (R). Erstere erfaßt die Valenz der dauerhaften Stimmungslage einer Person, letztere Häufigkeit und Intensität von Stimmungsveränderungen. Die beiden Subskalen sind leicht negativ miteinander korreliert; sie weisen befriedigende bis gute Kennwerte der internen Konsistenz sowie der Test-Retest-Reliabilität über einen Zeitraum von fünf Wochen auf. Ihre Werte sind unabhängig von sozialer Erwünschtheit und stehen erwartungsgemäß in Beziehung zu Persönlichkeitsmerkmalen, die Geselligkeit oder Aktivationsniveau beinhalten. Die Korrelationen zwischen SL und diesen Variablen sind durchweg höher als entsprechende Korrelationen einer 'state'-Skala der Stimmung (SES). Auch die Korrelation zwischen beiden Subskalen der St-S und Depressivität (FPI 3) erwies sich als hoch und reliabel. Die Ergebnisse einer Längsschnittstudie, in der Stimmungsverläufe in drei einwöchigen Erhebungszeiträumen, verteilt über acht Monate, mit Hilfe der 'Erfahrungsstichprobe' erfaßt wurden, bieten Evidenz für die ökologische Validität der ST-S. Experimentelle Einsatzmöglichkeiten der St-S sowie die Vorteile ihres Einsatzes im Vergleich mit einer zustandsorientierten Erfassung der Stimmung werden diskutiert.' (Autorenreferat)

'A German version of Underwood and Froming's 'Mood Survey' (ME), the 'Stimmungs-Skala' (ST-S), is presented, and three studies bearing on the reliability and validity of this scale are reported. Factor analyses replicate the two-factor structure of the MS, with the subscales 'chronic mood level' and 'reactivity', i.e., frequency and intensity of mood changes. The two subscales show a moderate negative intercorrelation and a high level of internal consistency and test-retest- reliability, over a five-week-period. The scores are independent of social desirability and are meaningfully correlated with personality measures of sociability and level of activation. Correlations of the 'mood level' subscale and these variables are consistently higher than the corresponding correlations of a state-measure of mood (SES). Correlations of both St-S subscales and depression proved to be high and reliable. Results of a longitudinal study, based on the 'experience sampling method', in which mood changes were assessed over three one-week periods, distributed over a total of eight month, indicate the ecological validity of the St-S. Possibilities for the use of the St-S in mood experiments, as well as advantages of the St-S over state-oriented mood assessments are discussed.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter depression; personality; mental situation; reliability; scale construction; validity
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Psychologie
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Erscheinungsort Mannheim
Seitenangabe 30,5 S.
Schriftenreihe ZUMA-Arbeitsbericht, 1989/06
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top