@incollection { Bröskamp1998,
 title = {Globalisierung, ethnisch-kulturelle Konflikte und lokaler Sport},
 author = {Bröskamp, Bernd},
 editor = {Klein, Marie-Luise and Kothy, Jürgen},
 pages = {41-58},
 volume = {Bd. 93},
 year = {1998},
 publisher = {Czwalina},
 isbn = {3-88020-318-0},
 url = {http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-66737},
 abstract = {In den letzten Jahren ist der Sport im Zusammenhang mit der Globalisierung verstärkt in den Mittelpunkt sozialwissenschaftlicher Analysen geraten. Dabei zieht der Sport das Forschungsinteresse mehrerer Disziplinen auf sich: Sozialanthropologie, Medienforschung und Sportsoziologie. Das sozialwissenschaftliche Interesse an der Erforschung der Zusammenhänge des Globalen und des Lokalen hat rapide zugenommen. Transnationale soziale Räume wie die des Hochleistungs- und des Berufssports sind gekennzeichnet durch eine forcierte Entwicklung jenseits nationalstaatlicher Grenzen. Anders hingegen wachsen ethnisch-kulturelle Spannungen und Konflikte im lokal organisierten Sport, die vor allem durch den Zusammenbruch des Staatssozialismus und die Aufhebung der bipolaren Weltordnung vermehrt zu Unruhen führen. Im Zuge einer beschleunigten Globalisierung liegt die Bedeutung des Sports ausgerechnet dort, wo sie oft genug am wenigsten vermutet wird, in seiner Konflikthaftigkeit und der Möglichkeit, die Dynamik interethnischer Beziehungen im Kontext des Sportspiels in symbolischer Form darzustellen. (prk)},
}