Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Was Bürger wollen: Zivilgesellschaft als Ideengeber für Politik und Verwaltung am Beispiel des Projekts Illingen 2030

[Zeitschriftenartikel]

König, Armin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-65809

Weitere Angaben:
Abstract Bürger sollen nicht nur mitreden, sondern auch mitgestalten und mitentscheiden. Dieses Ziel haben inzwischen auch die klassischen Akteure der repräsentativen Demokratie in ihr Programm aufgenommen. Partizipation ist etabliert, als Prinzip und als Prozess. Aus dem Dualismus Politik und Verwaltung wird mehr und mehr ein Dreieck Bürger – Verwaltung – Politik, klassisches Regieren und Verwalten wird ergänzt durch unmittelbare Demokratie jenseits des Staates. Armin König stellt beispielhaft am Projekt Illingen 2030 dar, was Bürger wollen, wenn man sie mitreden, mitplanen und entscheiden lässt.
Thesaurusschlagwörter citizens' participation; political participation; social participation; citizens' involvement; Federal Republic of Germany; Saarland; municipality; development; local politics
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; spezielle Ressortpolitik
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 38-41
Zeitschriftentitel Saarländische Kommunal-Zeitschrift, 59 (2009) 2
Status Postprint; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top