More documents from Laucken, Uwe

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Psyche und Subjekt im Denken antiker Philosophen : heilende Selbstbehandlung und lebensweltliches Sein

[collection article]

Laucken, Uwe

fulltextDownloadDownload full text

(695 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-6576

Further Details
Abstract Die von dem französischen Philosophen P. Hadot beschriebenen Ratschläge antiker Philosophen zur Lebensgestaltung werden hinsichtlich der Frage analysiert, welche Art des Seins der Lebenswelt sie unterstellen. Es werden anthropologische Voraussetzungen, Ziele und Methoden des Heilens erörtert, um daraus lebensweltliche Seinsunterstellungen setzungsanalytisch zu erschließen. Diese Seinsannahmen werden mit phänographischen Aussagen zur Eigenart der Lebenswelt verglichen.
Keywords existentialism; worldview; philosophy; phenomenology; psyche
Classification Philosophy of Science, Theory of Science, Methodology, Ethics of the Social Sciences; Philosophy, Ethics, Religion
Method epistemological
Collection Title Neue Wege der Psychologie: eine Wissenschaft in der Veränderung
Editor Hoefert, Hans-Wolfgang; Klotter, Christoph
Document language German
Publication Year 1994
Publisher Asanger
City Heidelberg
Page/Pages p. 231-247
ISBN 3-89334-253-2
Status Published Version; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top