Weiterempfehlen

Bookmark and Share


System oder Netzwerk? : Veränderungen forschungspolitischer Strategien in Österreich

System or network? : changes of strategies in Austrian research policy
[Zeitschriftenartikel]

Kritzinger, Sylvia; Prainsack, Barbara; Pülzl, Helga

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-63579

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage, warum und auf welche Weise sich forschungspolitische Strategien im nationalstaatlichen Gefüge verändern. Zur Beantwortung dieser Fragen ziehen die Verfassser zwei Fallbeispiele aus der österreichischen Forschungspolitik heran: Die Verfasser behandeln die Neuregelung des Doktoratstudiums ('Doktorat neu') an den österreichischen Universitäten, und die institutionelle Umstrukturierung innerhalb der österreichischen Forschungsförderung durch die Errichtung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Mit Hilfe von Policy-Dokumenten und ExpertInnen-Interviews gehen die Verfasser dabei jeweils den Fragen nach, wie diese Entscheidungen - vom agenda setting bis hin zur (insoweit vorhandenen) Implementierung - zustande gekommen sind, welche AkteurInnen involviert waren, und insbesondere, woher die entscheidenden Impulse zur Veränderung gekommen sind. Diesen Wandel der forschungspolitischen Strategien analysieren die Verfasser unter der Zuhilfenahme von systemanalytischen und Netzwerk-orientierten Zugängen und nehmen dies zum Anlass zu Ausführungen darüber, welcher der beiden Ansätze fruchtbarere Einsichten liefert.' (Autorenreferat)

'The paper is concerned with the question of why and how national research policy strategies change. The author's approach this question by examining two case studies: First, the reform of PhD programmes at Austrian universities, and second, the integration of several research funding agencies into one common institutional structure ('Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft'). Drawing upon policy documents and a total of 15 expert interviews conducted in the fields of our case studies, the author's attempt to shed light on the policy making processes, from the stages of agenda setting to the process of implementation. Furthermore, the author's examine the involvement of actors, and ask for the origins of the decisive impulses for change. The author's analyze each case study first with the help of a systems analysis approach, and subsequently with the help of a policy network approach in order to draw conclusions with regard to which one of those approaches generates more fruitful insights.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter research policy; university; university policy; Austria; earning a doctorate; reform policy; science policy; institutional factors; political actor; knowledge management
Klassifikation spezielle Ressortpolitik
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 75-92
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 35 (2006) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top