Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Strukturelle Versäulungen in Österreich und den Niederlanden : Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Auswirkungen

Structural pillarizations in Austria and the Netherlands : similarities, differences, effects
[Zeitschriftenartikel]

Oberlechner, Manfred

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-60987

Weitere Angaben:
Abstract 'Vorbei ist die Blütezeit des Lager- bzw. Säulendenkens in Österreich und den Niederlanden. Im Unterschied zum niederländischen Säulensystem, das vier Säulen aufwies (die protestantische, die katholische, die humanistisch-liberale und die sozialistische), kennzeichnete das österreichische Säulensystem zwei (die katholisch-konservative und die sozialistische) bzw. 'zweieinhalb' Säulen ('zweieinhalb', da das deutsch-nationale Lager in sich zu zersplittert war, um eine eigene Säule zu bilden). Der Vergleich struktureller Versäulungen in Österreich und den Niederlanden ist insofern von besonderem Interesse, als beide Staaten in der jüngeren Vergangenheit durch neokorporatistische bzw. konsoziative politische Systeme geprägt waren und zu Zielpunkten umfangreicher Einwanderungen geworden sind, sich jedoch in den Einwanderungspolitiken und politischen Diskursen über ImmigrantInnen deutlich unterscheiden: Im Unterschied zu den Niederlanden, welche man als eine pluralistische Demokratie versäulter Minderheiteninteressen im Sinne des Konsoziationalismus bezeichnen konnte, bildete die Konkordanzdemokratie Österreichs lange Zeit geradezu die Antithese zu einem pluralistischen Österreich.' (Autorenreferat)

'The heydays of 'camps' or 'pillars' in Austria and The Netherlands are over: In contrast to the situation in the Netherlands, where four pillars used to exist (protestant, catholic, humanist-liberal and socialist), the Austrian pillar-system was defined by two (catholic-conservative, socialist) respectively by two and a half ('two and a half' because the national-German 'camp' was too weak for building its own pillar). Both democracies, the Austrian and the Dutch, have been shaped by what is called a neo-corporatist or consociational political system and both countries faced relatively large flows of immigration. Nevertheless, the political discourses concerning immigrants are significantly different in Austria and the Netherlands: In contrast to the Netherlands, which could be described as a pluralistic democracy of minority interests, formed as pillars (in the sense of consociationalism), the Austrian consensus democracy almost formed the antithesis for a pluralistic system in Austria.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter humanism; Catholicism; corporatism; liberalism; Netherlands; Austria; Protestantism; socialism; immigration; consociational democracy
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 191-205
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 34 (2005) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top