Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Architecture is policy! : politische Steuerung durch Technik in digitalen Informations- und Kommunikationsnetzwerken am Beispiel des Einsatzes von Digital Rights Management-Systemen

Architecture is policy! : governance by technology in digital networks taking digital rights management systems as an instance
[Zeitschriftenartikel]

Günnewig, Dirk

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-60841

Weitere Angaben:
Abstract 'Gemäß einem umfassenden Verständnis bestehen Digital Rights Management-Systeme aus drei interdependenten Komponenten: Technologische, rechtliche und wirtschaftliche Bestandteile. Aus ihrer Integration in eine soziale Umgebung resultieren vielfältige Interessenkonflikte, die die Steuerung der DRM-Systeme durch das Recht begleiten. Dieser Artikel untersucht aus policy-analytischer Perspektive eine neue Steuerungsstrategie für DRM-Systeme und damit auch für digitale Inhalte. Die konkreten Interessenkonflikte um den Einsatz von DRM-Systemen werden nicht adressiert, um den Rahmen dieses Artikels nicht zu sprengen. Der Artikel befasst sich jedoch mit den Effekten der vorgestellten Steuerungsstrategie auf politische Entscheidungsfindungsprozesse und der Implementation der Strategie in die politische Realität. Das zentrale Ziel dieses Artikels ist es, dem/der LeserIn einen Überblick über diese neue Form politischer Steuerung von digitalen Inhalten zu geben.' (Autorenreferat)

'Based upon a found understanding, digital rights management systems (DRM) consist particularly of three interlocking components: technology, law and economics. Due to their integration into a social environment, several conflicts of interests arise that accompany the legal design of DRM systems. This article focuses from a policy-analytical perspective on a new governance strategy for DRM systems and thereby for digital content. This strategy considers the interests of several parties involved. The concrete areas of conflict will not be addressed due to the available space for this article. But it will consider the resulting effects of this strategy on political decision-making processes and real-world implementations of this governance strategy. The primary intention is to provide the reader with an overview of a new governance strategy for digital content.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter information system; communication technology; political governance; law; legal protection; digitalization; Internet
Klassifikation spezielle Ressortpolitik; Technikfolgenabschätzung; Recht
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 409-422
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 33 (2004) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top