Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Das Politische" im Feld : über Ethnographie und die Möglichkeiten politikwissenschaftlicher Kulturstudien

Politics and fieldwork : on cultural studies ethnography and its possible impact on political science
[Zeitschriftenartikel]

Horak, Roman; Spitaler, Georg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-59965

Weitere Angaben:
Abstract 'Politikbegriffe und Methodenbegriffe bedingen einander: Wo sich politologische Forschung auf die Suche nach 'dem Wirksamwerden von Politik' außerhalb der Institutionen und Foren klassischer enger Politikdefinitionen begibt (ins Feld des Populären/ Populären und Alltäglichen), muss sie zu neuen methodischen Herangehensweisen finden. In den Cultural Studies hat sich in dieser Hinsicht, wenn auch aus anderen Gründen, das Postulat ethnographischer Forschung durchgesetzt. Die Implikationen wie auch Schwierigkeiten dieser Forderung für unser Fach gilt es in diesem Beitrag zu beleuchten. Zunächst werden in dieser Hinsicht einige politikrelevante Traditionslinien ethnographischer Theorien in den Sozialwissenschaften rekapituliert. Daran anschließend versucht der Aufsatz die Umsetzung der theoretischen Prämissen an Hand eines konkreten Untersuchungsfelds, dem Bereich der Jugendkulturen, exemplarisch aufzeigen. Darüber hinaus wird die Verbindung einer Rekonzeptualisierung 'des Politischen' und ihre Auswirkungen auf ethnographische Praxis am Beispiel einer möglichen Forschungsagenda zu 'jugendlichen' regierungs- und globalisierungskritischen Protestformen in Österreich dargelegt.' (Autorenreferat)

'The essay discusses the possible impact of cultural studies ethnography on empirical work in political science. It is argued that a particular understanding of the 'political' and the application of a specific set of methodologies mutually depend on each other. If we want to transcend the traditional understanding of politics (one that is confined to institutions and the narrow spheres of the polity) and focus e.g. on popular culture or everyday happenings, new methodological approaches and tools have to be found. Within cultural studies, ethnography has often been identified as a key methodology for research in various fields of popular culture. In this article, we want to focus on the implications of, and possible obstacles to such a claim for political science. Starting with a re-reading of ethnographic approaches as developed in cultural studies since the late 1960s, we then try to apply conclusions we draw from this body of work on a specific field of research (youth cultures). In formulating first proposals for a research-agenda on 'new-school'-anti-government-protest in Austria, we try to demonstrate what a re-conceptualization of the 'political' could mean for ethnographic research in political science.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter ethnography; field research; youth culture; Austria; protest; cultural studies approach
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Ethnologie, Kulturanthropologie, Ethnosoziologie; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Politikwissenschaft; sonstige Geisteswissenschaften
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 191-204
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 31 (2002) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top