Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Politische Grundlagen glaubwürdiger Wirtschaftspolitik : Österreich und die Schweiz im internationalen Vergleich

Political foundations of economic credibility : Austria and Switzerland in a comparative perspective
[Zeitschriftenartikel]

Freitag, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-59758

Weitere Angaben:
Abstract 'Aus international vergleichender Perspektive erhalten sowohl Österreich als auch die Schweiz in Einschätzungen die besten Stilnoten hinsichtlich ihrer wirtschaftspolitischen Glaubwürdigkeit in den 1980er und 1990er Jahren. In diesem Beitrag werden deren politisch-institutionelle Grundlagen erörtert. Der zentrale Befund lautet, dass Österreich und die Schweiz ihr Profil glaubwürdiger Wirtschaftspolitik seit Mitte der 1980er Jahre durch eine im internationalen Vergleich nahezu einmalige Ansammlung förderlicher Rahmenbedingungen erlangen. Hierbei handelt es sich um eine von den Weisungen der Regierung unabhängige Zentralbank, eine institutionalisierte Regelung zum Ausgleich konfligierender Interessen zwischen politischen Akteuren im Sinne konsensualer Praktiken, ein Umfeld konfliktarmer Arbeitsbeziehungen, institutionelle Hürden in Gestalt einer föderalen Finanzverfassung, die einer fiskalpolitischen Stimulierung der Volkswirtschaft entgegenstehen, und schließlich um die dauerhafte Zugehörigkeit zu einem Regime fester oder flexibler Wechselkurse.' (Autorenreferat)

'This article examines the political foundations of economic credibility in Austria and Switzerland in comparative perspective. Unlike other western democracies these two countries come off very well regarding country risk evaluations from international investors and expert opinions. How can we explain this standing? The contribution starts from the findings of comparative research on credibility, asking to what extent the Austrian and Swiss experiences can be explained in the light of the theories and empirical analyses. The author argues that in a comparative perspective these two countries are characterised by a peculiar accumulation of political foundations of economic credibility. In short, these are an independent central bank, social partnership promoting labor quiescence, consensus democracy, the difficulty of centralised fiscal policy and the continuity of participating in exchange-rate regimes without frequent changes between them.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter labor relations; fiscal policy; financial system; Austria; Switzerland; currency policy; economic policy; central bank
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Wirtschaftspolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 275-290
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 30 (2001) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top