Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Demokratische Kontrolle oder Inquisition? : eine empirische Analyse der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse des Nationalrates nach 1945

Democratic control or inquisition? : an empirical analysis of the committees of investigation of the Austrian parliament after 1945
[Zeitschriftenartikel]

Fallend, Franz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-59436

Weitere Angaben:
Abstract 'Untersuchungsausschüsse stellen eines der effektivsten Kontrollinstrumente des Parlaments gegenüber der Regierung dar. Ihre Wirksamkeit ist aber infolge der Entwicklung des Parteienstaates und der Ablösung der traditionellen Gewaltenteilung zwischen beiden Institutionen durch eine neue Gewaltenteilung zwischen Regierung und Opposition stark begrenzt. Der vorliegende Beitrag untersucht die Praxis der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse in Österreich nach 1945 auf der Grundlage von politikwissenschaftlichen Forschungen im Rahmen der Principal-Agent-Theorie. Dabei wird - insbesondere für die jüngere Periode, die durch eine Intensivierung des Parteienwettbewerbs und eine zunehmende Rolle der Medien gekennzeichnet ist - eine Überlagerung der parlamentarischen Kontrollfunktion durch Parteiinteressen nachgewiesen.' (Autorenreferat)

'Committees of investigation are considered as one of the most effective means by which parliaments can control government. However, the rise of political parties, which led to a new division of powers between government and opposition, has significantly reduced their effectiveness. The article examines the use of the instrument by the Austrian parliament since 1945, proceeding from the insights of principal-agent models. It is shown that the control function of parliament has been increasingly overlaid by the interests of the parties. These, in turn, are a consequence of changes in the competitiveness of the party system and the greater influence of the mass media.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter executive power; control; legislative; National Council; Austria; opposition; parliament; parliamentary committee; party politics; government
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 177-200
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 29 (2000) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top