Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


After liberalism, oder die Rückkehr des Politischen in der Utopie : liberale Zukunftsvorstellungen und utopische Herrschaftskritik

After liberalism, or the return of the political as utopia : liberal ideas of 'future' and utopian critique of power
[Zeitschriftenartikel]

Matjan, Gregor

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-59398

Weitere Angaben:
Abstract 'Beginnend mit einem durch Marx inspirierten geschichtsphilosophischen Exkurs geht der Beitrag zunächst auf die Problematik ein, die liberal-demokratischen Systeme der Gegenwart nicht als historisches Endstadium zu verkennen. Trotz aller Gegenwartsbezogenheit lassen liberale Herrschaftskonzepte - im Gegensatz zu konservativen - utopisches Denken zwar zu, schlagen aber unter dem ideologischen Deckmantel der Freiheit selbst leicht in totalisierende Tendenzen um und evozieren damit utopische Herrschaftskritik von Neuem. Die ideologische Beschränktheit liberaler Zukunftskonzeptionen wird an der gegenwärtigen Modernisierungsrhetorik, an der sogenannten Trendforschung und am normativen Minimalstaatsmodell des libertären Denkers Robert Nozick aufgezeigt. Aus den resultierenden Überlegungen zur aktuellen Funktion von Utopien wird schließlich eine Palette an Szenarien entworfen, wie utopisches Denken in aktuellen Horizonten der Politik, Theorie und Populärkultur verankert ist und wohin es uns in kritischer Auseinandersetzung mit diesen Tendenzen führen könnte.' (Autorenreferat)

'Starting from an excursion into philosophy of history inspired by Marx, this article deals with the problem not to mistake the present liberal-democratic regimes as an end of history. Despite their strong focus on the present, liberal concepts of power - unlike conservatives - allow utopian thinking. However, under the ideological cloak of 'freedom' they themselves easily turn into totalitarian tendencies and thereby evoke utopian critique of power anew. The ideological restrictedness of liberal concepts of the future will be shown by analysing the current rhetoric of 'modernization', the so-called trend research and the normative model of a minimal state by the libertarian thinker Robert Nozick. Based on the resulting considerations regarding the current function of utopias, the author will sketch out a range of scenarios how utopian thinking is rooted in the current horizons of politics, theory, and popular culture and where it could lead us, a critical encounter with these tendencies provided.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter domination; ideology; capitalism; conservatism; liberalism; Marxism; modernization; neoliberalism; politics; utopia
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Politikwissenschaft
Methode Grundlagenforschung; normativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 75-91
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 29 (2000) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top