Mehr von Centgraf, Salina

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Ökodörfer bauen!" : regionale Effekte nachhaltiger Modellsiedlungen - eine Fallstudie im "Ökodorf Sieben Linden" als Beitrag zur Projektstudie des Vereins "Keimblatt Ökodorf"

[Diplomarbeit]

Centgraf, Salina

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-57624

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Leipzig, Fak. für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geographie
Abstract Im Rahmen dieser sozialgeographischen Diplomarbeit werden die regionalen Effekte von nachhaltigen Modellsiedlungen untersucht. Ziel der Arbeit ist es, einen Beitrag zur Projektstudie des österreichischen Vereins "Keimblatt Ökodorf" zu leisten, der den Aufbau eines Ökodorfes in Österreich plant. Zur empirischen Untersuchung wird im Sinne von 'good practice' das Fallbeispiel 'Ökodorf Sieben Linden' in der Altmark in Deutschland ausgewählt. Die Basis der vorliegenden Arbeit bildet die Annahme, dass Ökodörfer hinsichtlich ihres experimentellen Charakters eine Bereicherung für die Gesellschaft in Hinblick auf die Umsetzung nachhaltiger Lebensweisen darstellen. Ökodörfer schaffen Räume in denen sie nachhaltige Praktiken experimentieren und damit als Modellsiedlungen Ausstrahlungseffekte auf die Gesellschaft produzieren. Im Fokus stehen die Themen Integration und Effekte, die sich auf sozialer, ökologischer und ökonomischer Ebene beschreiben lassen. Die regionalen Effekte werden explorativ erarbeitet, wobei die Grundannahmen sich auf die Untersuchung des Konzepts der achhaltigkeit stützt und die verschiedenen Austauschprozesse mit qualitativen Methoden erarbeitet werden. Durch die Darstellung von Fremd- und Selbstbild wird zum einen die Akzeptanz in der Bevölkerung und zum anderen die Reflexion aus Sicht des Ökodorfes über den Beitrag der Modellsiedlung verglichen. Dadurch können Erfolgsfaktoren und Herausforderungen erarbeitet werden, die den 'Aufbau' von Ökodörfern begleiten. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass die Effekte von Ökodörfern in der Gesellschaft nicht im Sinne von Verwertung, Effektivität und wirtschaftlichen Größen gesehen werden können, vielmehr führen sie zu Rückbesinnung auf Werte wie Lebendigkeit und Genügsamkeit. Nicht die Funktionalität ist entscheidend, sondern die impulsgebenden Kräfte, die eine Inspiration in Richtung nachhaltiger Lebensweise darstellen.
Thesaurusschlagwörter regional development; sustainable development; ecology; way of life; village; example; Federal Republic of Germany; Saxony-Anhalt; regional factors; value-orientation; sustainability
Klassifikation Wirtschafts- und Sozialgeographie; Raumplanung und Regionalforschung; Ökologie und Umwelt
Methode empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Freie Schlagwörter Intentionale Gemeinschaften; Ökodörfer; regionale Effekte
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 121 S.
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top