Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Marginale Gruppen auf dem Wohnungsmarkt : das Beispiel Bremen

Marginal groups on the housing market: the example of Bremen
[Arbeitspapier]

Farwick, Andreas; Nowak, Frank; Taubmann, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-57112

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Bremen, SFB 186 Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf
Abstract "In diesem Arbeitspapier geht es um die räumliche Verteilung sozial benachteiligter Gruppen. Dabei werden unter anderem Wechselwirkungen zwischen Sozial- und Wohnungspolitik aufgezeigt und sowohl Quer- wie Längsschnittanalysen angewendet. Die Frage nach dem Ausmaß räumlicher Segregation in Bremen wird in zwei Schritten bearbeitet: Zunächst wird die Lage benachteiligter Gruppen auf dem Wohnungsmarkt in Bremen - etwa Anteil an den Sozialwohnungen, verfügbare Wohnfläche, räumliche Verteilung im Stadtgebiet - auf der Grundlage aggregierter Querschnittsdaten untersucht. Dann wird die Verdrängungsthese anhand individueller Längsschnittdaten überprüft."
Thesaurusschlagwörter Bremen; marginality; fringe group; housing market; regional distribution; segregation; welfare recipient; housing conditions; apartment size; housing quality; apartment; social decline; social housing; rent; Federal Republic of Germany; social status; qualitative method
Klassifikation Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie; Wirtschafts- und Sozialgeographie; soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Freie Schlagwörter Lebenslaufforschung; Biografieforschung; Sozialpolitikforschung; Längsschnitt
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1993
Erscheinungsort Bremen
Seitenangabe 21 S.
Schriftenreihe Arbeitspapier / Sfb 186, 20
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top