Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Biographische Forschung

Biographical research
[Sammelwerksbeitrag]

Rosenthal, Gabriele

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-56759

Weitere Angaben:
Abstract In diesem Beitrag werden die grundlagentheoretischen und methodologischen Annahmen biographischer Forschung diskutiert. Es wird der Gewinn der Einbettung psychischer und sozialer Phänomene in den Gesamtzusammenhang der Lebensgeschichte einerseits und der Lebenserzählung andererseits erläutert, d.h. aufgezeigt, inwiefern sich diese Phänomene durch die Rekonstruktion ihrer Entstehungsgeschichte erklären lassen. Dabei fordert die Autorin, der Differenz und Interdependenz zwischen erlebter und erzählter Wirklichkeit zentrale Aufmerksamkeit zu widmen. Sie schlägt vor, dieser Differenz bei der biographischen Fallrekonstruktion der in narrativen Interviews erhobenen Lebensgeschichten in zwei zunächst getrennten Schritten der Analyse gezielt nachzugehen.
Thesaurusschlagwörter biography; biographical method; research; research approach; method; methodological research; lebenswelt; narrative interview; case reconstruction
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter biographische Forschung; Lebensgeschichten; biographische Forschung; biographisch narrative Interviews; Krankheits- und Gesundheitserlebnisse; Alltag von MigrantenInnen; erlebte und erzählte Lebensgeschichten
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Qualitative Gesundheits- und Pflegeforschung
Herausgeber Schaeffer, Doris; Müller-Mundt, Gabriele
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Verlag Huber
Erscheinungsort Bern u.a.
Seitenangabe S. 221-232
ISBN 3-456-83890-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Digital Peer Publishing Licence - Basismodul
top