Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Politik des Zwischenrufs: zu einer kleinen parlamentarischen Form

The politics of heckling: a minor parliamentary form
[Zeitschriftenartikel]

Hitzler, Ronald

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-54594

Weitere Angaben:
Abstract In diesem Beitrag geht es um die Äußerungsform des Zwischenrufes im Schnittbereich von parlamentarischem Alltagshandeln, Dramatologie und kommunikativen Gattungen. Der Autor will Mittel und Zweck des Zwischenrufes als Element symbolischer Politik offenlegen. Mit Hilfe von Beispielen zeigt er, daß der Zwischenrufer die expressive Funktion des politischen Redens exemplarisch erfüllt: "Sich als Repräsentant von Parteiungen und Interessengruppierungen glaubwürdig zu machen beziehungsweise glaubwürdig zu erhalten, Zuverlässigkeit und Wichtigkeit zu bekunden und sich so gleichsam beiläufig einen kleinen Vorteil im Spiel um die Macht zu verschaffen." (psz)
Thesaurusschlagwörter parliamentarism; representative; Bundestag; Federal Republic of Germany; discussion; self-presentation; speech
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Zwischenruf; Sprachsoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1990
Seitenangabe S. 619-630
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Parlamentsfragen, 21 (1990) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top