More documents from Bude, Heinz

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Typen von Skandalpolitikern

Types of scandal politicians
[collection article]

Bude, Heinz

fulltextDownloadDownload full text

(632 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-53885

Further Details
Abstract Der Autor untersucht am Beispiel von Franz-Josef Strauß, Uwe Barschel und Heiner Geißler drei Arten von Skandalpolitikern. Er erläutert anfangs, dass der Skandal Ergebnis einer Entzauberung sei, dass das Publikum nicht glauben mag, dass Politiker nur für sich und nicht für ihre Wähler handeln. Am Beispiel Franz-Josef Strauß wird der Typ des Skandalpolitikers geschildert, dem die Skandale nichts anhaben können, und der in gewisser Weise in den Augen des Publikums mit seinen Affären sogar wächst. Als ideologisch zentrierter Politiker werden Skandale als notwendige Begleiterscheinung in Kauf genommen. Ganz anders der zweite Typ, beschrieben am Beispiel Uwe Barschel. Er fällt als Folge eines Skandals, wird vom Publikum degradiert und aus dem Kreis der angesehenen Politiker ausgeschlossen. Barschel sollte wegen seiner Normalität, wegen der Stetigkeit seines Aufstieges bewundert werden. Der Skandal zerstörte dieses Bild. Der dritte Typ ist der taktisch versierte Skandalpolitiker, der am Beispiel Heiner Geissler dargestellt wird. Bei ihm werden Skandale ganz bewusst inszeniert, um einen rhetorischen Gewinn zu erzielen. Der Autor erläutert anschließend am Beispiel eines skandalunfähigen Politikers - Hans-Jochen Vogel -, dass die verschiedenen Typen von Skandalpolitikern eigentlich Typen von Politikern sind. Bei Vogel handelt sich um einen Typ von Politiker, bei dem in der Regel Intelligenz und Arbeitsintensität gerühmt werden, selten Leidenschaft und Kampfeswille. Der Beitrag kommt zu dem Schluss, dass das Publikum sich nicht gerne mit Figuren ohne Fehl und Tadel identifizieren mag. Dem skandalunfähigen Politiker fehle der Ausdruck von Leidenschaft. Die verschiedenen Typen von Skandalpolitikern zeigen, dass Politik nicht nur etwas mit der Vertretung von Interessen, sondern auch mit der Verkörperung von Leidenschaft zu tun hat. Der Beitrag endet mit der Erkenntnis, dass das Publikum im Skandalpolitiker den charismatischen Führer suche. (ICD2)
Keywords Federal Republic of Germany; politician; scandal; voter; self-presentation; emotionality; entertainment; politics; audience
Classification General Sociology, Basic Research, General Concepts and History of Sociology, Sociological Theories; Political Process, Elections, Political Sociology, Political Culture
Method descriptive study
Free Keywords Typ; Darstellung; Profilierung
Collection Title Anatomie des politischen Skandals
Editor Ebbighausen, Rolf; Neckel, Sighard
Document language German
Publication Year 1989
Publisher Suhrkamp
City Frankfurt am Main
Page/Pages p. 396-414
Series Edition Suhrkamp , Neue Folge, 548
ISBN 3-518-11548-0
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top