More documents from Schirokow, Glerij; Wolodin, Andrej

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month4
total349

Downloads

this month0
total175

       

Wirtschaftliche und politische Beziehungen Rußlands mit Kasachstan und Kirgisien

Economic and political relations between Russia and Kazakhstan and Kirgizstan
[research report]

Schirokow, Glerij; Wolodin, Andrej

fulltextDownloadDownload full text

(318 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-49078

Further Details
Corporate Editor Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Grundlage der vorliegenden Analyse ist eine vergleichende Betrachtung der Bevölkerungsstruktur, des Verkehrssystems, der Industriestruktur, der wirtschaftsgeographischen Besonderheiten sowie der innenpolitischen Situation der zentralasiatischen Staaten Kasachstan und Kirgisien. Darauf aufbauend werden die unterschiedlichen Beziehungen der beiden Staaten zu Rußland analysiert. Die Untersuchung kommt zu folgenden Ergebnissen: (1) Der offensichtliche Unterschied zwischen Kasachstan und Kirgisien besteht darin, daß in Kasachstan Russen und sie unterstützende Russischsprachige zahlenmäßig dominieren, in Kirgisien dagegen die autochtone Bevölkerungsgruppe und die mit ihr verbundenen Turkgruppen vorherrschen. Sowohl die Politik der beiden Regierungen als auch der Einfluß der Bevölkerung auf die Beziehungen mit Rußland werden davon bestimmt. (2) Bezüglich der Industrie und Branchenstruktur geht es Kasachstan darum, die abgebrochenen Wirtschaftsbeziehungen zu Rußland wiederherzustellen. In Kirgisien sind Produktionsumfang und Beschäftigungszahl wohl noch nicht groß genug, um realen Einfluß auszuüben und wirtschaftliche Beziehungen aufzunehmen. (3) Die kasachstanische Wirtschaft ist immer noch ein relativ geschlossenes System, ihre Abhängigkeit von Rußland in den Außenhandelsbeziehungen wie auch im Reproduktionsprozeß ist bestehen geblieben. Kirgisien dagegen, das offiziell den Status eines Entwicklungslandes hat, kämpft gegen die anhaltende Abwanderung von hochqualifizierten Arbeitskräften. Die Modernisierung wird sich unter den gegebenen Bedingungen in diesem Staat eher schwierig gestalten. (psz)
Keywords Kyrgyzstan; Kazakhstan; comparison; political situation; economic situation; economic relations; Russia; domestic policy; developing country; Central Asia; USSR successor state; post-socialist country
Classification Sociology of Economics; International Relations, International Politics, Foreign Affairs, Development Policy; National Economy
Method applied research; descriptive study
Publication Year 1995
City Köln
Page/Pages 28 p.
Series Berichte / BIOst, 6-1995
Status Published Version; not reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top