Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Organisations-Umwelt-Dynamiken als Bedingung der Online-Kommunikation politischer Interessenorganisationen

Organization-Environment Dynamics as Condition for Political Interest Organizations' Online Communication
[Sammelwerksbeitrag]

Nitschke, Paula; Donges, Patrick

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://dx.doi.org/10.17174/dcr.v3.4

Weitere Angaben:
Abstract Der Beitrag fragt, unter welchen Voraussetzungen und Bedingungen politische Interessenorganisationen Online-Medien verwenden und untersucht Organisations-Umwelt-Dynamiken als Kontextbedingungen. Die empirische Grundlage bilden Interviews mit Vertretern von Interessenorganisationen aus der Gesundheits- und Umweltpolitik, die in Deutschland angesiedelt sind. Die Befunde zeigen, dass die Online-Kommunikation nicht allein aufgrund strategischer Erwägungen und Kosten-Nutzen-Kalküle aus der Organisation heraus erklärt werden kann. Die Verwendung von Online-Medien ist auch durch wahrgenommene Ansprüche und Druck aus der Organisationsumwelt zu erklären, rationale Verwendungsmotive werden teilweise erst nach der Einführung einzelner Medien entwickelt. Obwohl Politikfelder nicht die ausschließlichen Referenzräume der Organisationen darstellen, erweitern Online-Medien das Feld der Akteure und Informationsquellen in der Umweltpolitik, wohingegen sich im Feld Gesundheit keine Veränderungen zeigen.

The article asks under which terms and conditions political interest organizations use online media and examines organization-environment dynamics as context of this usage. The empirical basis form interviews with representatives of German based organizations from the health and environmental policy sector. The findings show that online communication cannot solely be explained on the basis of the organizations strategic considerations and cost benefit calculations. The use of online media is also influenced by perceived demands and pressure from the organizations’ environment and rational motives for usage are partially developed only after individual media were launched. Although policy sectors are not the exclusive reference space of the organizations, online media extend the field of actors and sources of information in the environmental policy sector, whereas there are no changes within the health sector.
Thesaurusschlagwörter neoinstitutionalism; online media; social media; health policy; environmental policy; organizational sociology; political communication; representation of interests; lobby; Federal Republic of Germany
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; interaktive, elektronische Medien
Freie Schlagwörter Interessenorganisationen
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Politische Online-Kommunikation: Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation
Herausgeber Henn, Philipp; Frieß, Dennis
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2016
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe S. 77-92
Schriftenreihe Digital Communication Research, 3
ISSN 2198-7610
ISBN 978-3-945681-03-9
Status Erstveröffentlichung; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top