Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die KP Rußlands : Eine systemintegrierte, strukturkonservierende Protestpartei

[Forschungsbericht]

Timmermann, Heinz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48234

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Mit rund 540.000 Mitgliedern, einer landesweit verankerten Organisation, starken Bastionen in bestimmten Regionen und - gemeinsam mit ihren Partnern - fast 40 Prozent der Sitze in der Staatsduma bildet die KPRF im politischen Kräftefeld Rußlands einen bedeutenden Einflußfaktor. Viele Anzeichen deuten jedoch darauf hin, daß die eher nationalpatriotisch als sozialdemokratisch orientierte Partei stagniert oder sogar vom Abstieg bedroht ist. Die Partei hat wenig Chancen, im Zuge der Staatsdumawahlen vom Dezember 1999 und der Präsidentschaftswahlen vom Juni 2000 die Entwicklungen in Rußland entscheidend zu beeinflussen. (BIOst-Dok)
Thesaurusschlagwörter nationalism; ideology
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Freie Schlagwörter Russische Föderation; Politische Partei; Kommunisticeskaja Partija Rossijskoj Federacii; Innerparteiliche Entwicklungen; Parteiprogramm; Verhältnis Partei - Staat; Wahl/Abstimmung; Gosudarstvennaja Duma (Rossijskaja Federacija); Wahlprognose
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 49/1999
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top