Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Strukturwandel der Kleinstädte in Mähren

Structural transformation of small cities in Moravia
[Zeitschriftenartikel]

Vaishar, Antonín; Kallabová, Eva; Trávnícek, Bohumír

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48176-2

Weitere Angaben:
Abstract Kleinstädte sind ein sehr wenig untersuchtes Element des Siedlungssystems. In Mähren sind die Kleinstädte der einzige Städtetyp, der in letzten zehn Jahren nach der Einwohnerzahl als ein Ganzes wächst. Im Siedlungssystem Mährens spielen Kleinstädte bis jetzt eine Schlüsselrolle bei der Erneuerung des Landes. Dreizehn Fallstudien der Städte mit weniger als 15 000 Einwohner wurden in den Jahren 1999 bis 2001 bearbeitet. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand der Strukturwandel nach dem Jahre 1989. Veränderungen von Industrie und Arbeitsmarkt, Dienstleistungen, Fremdenverkehr und Umwelt wurden untersucht. Der Beitrag macht auf Besonderheiten der Lebensweise in Kleinstädten aufmerksam. Es handelt sich zum Beispiel um höhere gesellschaftliche Kontrolle und persönliche Sicherheit, unterschiedliche Gestaltung der Selbstverwaltung und der lokalen Kultur als in Groß- und Mittelstädten oder Einbindung der Bewohner in die Stadterneuerung. In der Zukunft ist eine weitere Differenzierung der Kleinstädte zu erwarten. Einige Kleinstädte können vielleicht ihre Zentralfunktion weiter ausnutzen, anderen müssen ihren Aufschwung in einer Spezialisierung suchen. Noch andere werden wahrscheinlich ihren urbanen Charakter verlieren. Nach der Zeit der Uniformität und Nivellierung ist die Frage der Identität und des Images einzelnen Kleinstädte sehr aktuell.

Small cities represent a settlement system that has been largely neglected by research to date. Small cities are the only type of city in Moravia that have grown in terms of population figures in the last ten years. Until now, small cities have played a key role in Moravia in the renewal of the region. Thirteen case studies of cities with less than 15 000 inhabitants were processed between 1999 and 2001. The main focus of interest was on the structural transformation after 1989. The examinations centred on changes in industry and the job market, in services, tourism and the environment. The article draws attention to the peculiarities of lifestyles in small cities. For example, it deals with higher social control and personal security, different forms of autonomy and the local culture, as in large and medium- sized cities, and the integration of the inhabitants in urban renewal. In future, we can expect a further differentiation of the small cities. Some small cities may be able to continue to use their central function, while others must seek their growth in specialisation. Still others appear likely to lose their urban character. After a period of uniformity and levelling out, the question of the identity and image of individual small cities is extremely current.
Thesaurusschlagwörter Czech Republic; small town; transformation; structural change; urbanization; urban development; economic structure; settlement geography; resident; industrial settlement; unemployment; service; tourism; place of residence
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 166-176
Zeitschriftentitel Europa Regional, 10.2002 (2002) 4
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top