Mehr von Köck, Helmuth
Mehr von Europa Regional

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Europa der Regionen: konstruktiv oder kontraproduktiv für den Europäischen Integrationsprozess?

"A Europe of regions": is this a constructive idea or counterproductive for the European process of integration?
[Zeitschriftenartikel]

Köck, Helmuth

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48115-8

Weitere Angaben:
Abstract Wenngleich Regionen als Adressaten und Instrumente Europäischer Strukturförderpolitik bereits seit dem EWG-Vertrag vorgesehen waren und ansonsten als aktive Größen innerstaatlicher Autonomie- oder Regionalisierungsbestrebungen auch die Europäische Regionsbildung beeinflussten, so rücken sie programmatisch im Sinne eines "Europa der Regionen" doch erst seit Mitte der 1960er und institutionell seit Mitte de r 1970er Jahre ins Blickfeld. Der Begriff der Regionen wird dabei sehr heterogen interpretiert, wobei eine Gruppe von Definitionen etwa administrativ-politisch, die andere eher ganzheitlich-strukturell ausgerichtet ist. Die Prüfung der Frage, ob die Bewegung des "Europa der Regionen" nun konstruktiv oder kontraproduktiv für den Europäischen Integrations- wie auch Erweiterungsprozess ist, kommt unter Zugrundelegung beider genannten Verständnisweisen von Region zu dem Ergebnis, dass jene Bewegung wie auch das dementsprechende Leitbild eher kontraproduktiv und im besten Falle legitim oder indifferent, jedoch nicht notwendig konstruktiv ist. "Versöhnt" werden könnten die Idee der Europäischen Integration mit der Bewegung des "Europa der Regionen" dagegen dadurch, dass die Europäische Union bei gesamteuropäisch orientierter Förderung der regionalen Eigenstrukturen global orientiert gesamteuropäisch denkt und handelt, wie dies das wenngleich unverbindliche "Europäische Raumentwicklungskonzept" in guter Annäherung demonstriert. (Autorenreferat)

Regions have been targeted as the addressees and instruments of European structural assistance policy since the EEC Treaty and otherwise they have been active players in the process of interstate efforts towards autonomy or regionalisation with a major impact on the formation of European regions. However, they have only come into the view of programmes for these ends in the framework of a "Europe of Regions" since the middle of the 60's and as institutions since the middle of the 70's. The concept of regions is construed in a very heterogeneous fashion where one group of definitions has an administrative or political thrust and the other has a more a holistic and structural thrust. If we apply both definitions of region to an examination of the question as to whether the movement of a "Europe of Regions" is constructive or counterproductive for the European process of integration and enlargement, we see that the aforementioned movement and the model corresponding to it tend be counterproductive or at best legitimate or indifferent. However, it is not necessarily constructive. In contrast, the idea of European integration might be "reconciled" with the movement of a "Europe of Regions" by the European Union thinking and acting in a globally orientated overall European fashion when assisting regional internal structures orientated towards overall Europe. The ”European Regional Development Plan” is an excellent approximation for demonstrating this, even though it is non-binding. (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter EU; EU expansion; Europe; region; regionalization; regional policy; integration; European integration; structural promotion (economic); institutionalization; economy
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Europapolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 2-11
Zeitschriftentitel Europa Regional, 13.2005 (2005) 1
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top