Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Makrostrukturelle Entwicklungen in Rumänien und die Wahrnehmung des Landes in Deutschland

Macrostructural developments in Romania and its perception in Germany
[Zeitschriftenartikel]

Birtel, Martin; Kissau, Kathrin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48087-8

Weitere Angaben:
Abstract Trotz der deutlich positiven makrostrukturellen Entwicklung Rumäniens im Zuge des EU-Beitrittsprozesses in den letzten Jahren ist die Wahrnehmung des Landes negativ geprägt. Dies zeigen nicht nur die jüngsten Eurobarometer-Umfragen sondern auch eine empirische Untersuchung zum Image Rumäniens in Deutschland. Die Vorstellungen von Rumänien basieren, wie es die Eigenart von Nationen-Images ist, auf Informationen, die schon einige Zeit zurückliegen und repräsentieren nur bedingt die aktuelle von einem deutlichen Wirtschaftswachstum und Reformanstrengungen geprägten Situation Rumäniens. Gerade für ein Land, dass nun neues Mitglied der Europäischen Union ist und sich im Kreis der Mitgliedsstaaten behaupten will, kann ein solches, teilweise veraltetes Image dramatische Folgen haben und etwa die Entwicklung des Tourismus hemmen. Neben dem historischen und strukturellen Entstehungsprozess dieses Nationenimages werden auch diese potenziellen Auswirkungen erörtert und Veränderungsmöglichkeiten ausgewiesen. (Autorenreferat)

Romania, in spite of excellent macrostructural development within the accession process to the European Union in recent years, still has a negative image. This is not only indicated by the most recent Eurobarometer surveys, but also by an empirical study on Romania’s image in Germany. Admittedly, the attitudes towards Romania are based on outdated information, which is not uncharacteristic of national images. Further, these attitudes only reflect the current situation of Romania to a limited extent since the country has clear economic growth and launched major reform. An obsolete national image can have dramatic consequences for a country that has become a new member of the European Union and wants to assert itself among the member states. Furthermore, it might inhibit the development of tourism. This article will not only discuss the historical and structural process of how this image has emerged but also the potential impact while reporting any options for change. (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Romania; Southeastern Europe; image; tourism; regional development; perception; joining the European Union; EU; nation; communication; network; economic development (on national level); political development; international relations; historical development; evaluation; German
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Allgemeine Psychologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 143-154
Zeitschriftentitel Europa Regional, 14.2006 (2006) 3
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top