Mehr von Bottlik, Zsolt
Mehr von Europa Regional

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zu den ethnischen Disparitäten in Makedonien während der Transformation

About ethnical disparities in Macedonia during the period of transformation
[Zeitschriftenartikel]

Bottlik, Zsolt

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48035-3

Weitere Angaben:
Abstract Es gibt vielfältige internationale geographische Fachliteratur zu den Transformationsprozessen nach 1989 in den ehemaligen sozialistischen Staaten. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich speziell mit Makedonien und betrachtet Ergebnisse des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Übergangs. Im ersten Teil des Artikels stehen der historische Hintergrund und die ethnische Raumstruktur Makedoniens gemäß den Daten der letzten zwei Volkszählungen (1994 und 2004) im Mittelpunkt. Anschließend wird versucht, eine Gruppierung der Gemeinden Makedoniens auf der Grundlage ihrer allgemeinen wirtschaftlich-gesellschaftlichen Lage durchzuführen - soweit es die zur Verfügung stehenden Daten ermöglichen. Dadurch soll die Hypothese bewiesen werden, dass es zwischen der größten Minderheit des Landes und der Titularnation ein gravierendes wirtschaftliches Ungleichgewicht gibt. Dies könnte in Zukunft zu ethnisch motivierten, sozialen Unruhen führen. (Autorenreferat)

Rather extensive international geographic literature is available dealing with the sweeping changes that took place in the former socialist block after 1989. The Macedonian region, however, has been given a backseat and relevant studies only provide readers with general information. In the first half of the study a summarising section in presented about the historical background of the ethnical spatial structure of the Republic of Macedonia (FYROM) based on the data of the last two official censuses (1994 and 2002). The summarising section is followed by the presentation of the economic spatial structure of the country based on the available data. The last section is dedicated to the testing of the hypothesis whether the fact that the largest minority groups -the Albanians- are concentrated in the most backward regions of the country and the consequent economic tension sow the seeds of ethnic conflicts. (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter inequality; ethnicity; Albanian; economic situation; Macedonia; zone; structure; regional difference
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Ethnologie, Kulturanthropologie, Ethnosoziologie; Wirtschaftssoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 54-62
Zeitschriftentitel Europa Regional, 16.2008 (2009) 2
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top