Mehr von Küpper, Patrick
Mehr von Europa Regional

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


In den strukturstarken ländlichen Regionen ist die Welt noch in Ordnung - oder etwa doch nicht? : Szenarien langfristiger räumlicher Entwicklung am Beispiel der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

No problems in rural areas with higher socioeconomic viability? : long-term scenarios of the spatial development using the German speaking community of Belgium as a case
[Zeitschriftenartikel]

Küpper, Patrick

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47987-5

Weitere Angaben:
Abstract In der raumwissenschaftlichen Diskussion über soziodemographische Wandlungsprozesse werden strukturstarke ländliche Räume meist nicht als Problemregionen betrachtet. Für die ländlichen Räume innerhalb des wirtschaftlichen Kernraumes von Europa wird meist demographisches und wirtschaftliches Wachstum in die Zukunft fortgeschrieben. In diesem Beitrag wird diese These hinterfragt. Dazu werden ein Fallstudiendesign und die Szenario-Methode verwendet, um absehbare Entwicklungen und geeignete politische Maßnahmen zu identifizieren. Am konkreten Fall der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens wird mit einem Trendszenario verdeutlicht, dass voraussichtlich auch in strukturstarken, ländlichen Regionen langfristig demographische, wirtschaftliche und infrastrukturelle Probleme auftreten werden. Lokal sind Entvölkerung, Alterung, wirtschaftlicher Niedergang und Unterversorgung in der Infrastrukturversorgung zu befürchten. Ein Strategieszenario zeigt, dass adäquates politisches Handeln die spezifische Ausgangssituation in den verschiedenen Teilregionen berücksichtigen sollte. Differenzierte Strategien für ein strukturstarkes Mittelzentrum, einen suburbanen Raum, einen strukturstarken ländlicher Raum, ein ländlich peripheres Gebiet mit größeren Dörfern sowie ein ländlich peripheres Gebiet mit disperser Siedlungsstruktur scheinen erforderlich. Entsprechende Handlungsansätze zur Reaktion auf den demographischen und wirtschaftlichen Wandel umfassen beispielsweise eine innovationsorientierte Regionalpolitik oder die Schaffung seniorenfreundlicher Raumstrukturen. Um negative Effekte der künftigen Entwicklung vermeiden und entstehende Chancen nutzen zu können, müssen die regionalen Akteure jedoch zunächst erkennen, dass die positive Entwicklung der Vergangenheit nicht einfach in die Zukunft fortgeschrieben werden kann.

In scientific debates, rural areas with higher socioeconomic viability are not perceived as trouble areas. A positive demographic and economic development is predicted for most rural areas within the economic core of Europe. This article tests this assumption using a case study design and the scenario-method is employed to anticipate future developments and to identify appropriate actions. The concrete case study of the German speaking Community of Belgium reveals in the trend scenario that even in a viable region demographic, economic and infrastructural threats emerge in the long run. Locally, there will be serious problems with depopulation, ageing, economic decline and undersupply in public services. The strategy scenario shows, that adequate strategies should consider the specific situations in the different subregions. Differentiated treatment of a medium-sized centre, a rural area with high socioeconomic viability, a peripheral rural area with larger villages and a peripheral rural area with a dispersive settlement structure is necessary. Approaches to deal with demographic and economic change include innovation oriented regional policy or creation of senior-friendly spatial structures. However, first and foremost regional stakeholders must become aware of the problems to be able to mitigate negative effects of future spatial developments and to seize their opportunities.
Thesaurusschlagwörter rural development; rural area; regional policy; strategic planning; labor market trend; spatial planning; infrastructure; supply; scenario; population development; out-migration; rural-urban migration; location factors; suburbanization; Belgium
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Freie Schlagwörter sozio-demographischer Wandel
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 28-35
Zeitschriftentitel Europa Regional, 16.2008 (2010) 1
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top