Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


External authority: compensation for limited statehood in the provision of collective goods?

[Arbeitspapier]

Linke-Behrens, Luisa; Hoof-Maurer, Lisa van

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47864-6

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, SFB 700 "Governance in Areas of Limited Statehood: New Modes of Governance?"
Abstract The vast majority of areas of limited statehood are subject to the authority of external actors, be it the IMF or regional organizations. These actors typically provide authority structures – institutions and rules – that are complementary or alternative to the state’s domestic authority structures. It is reasonable to assume that these external actors may either deliver collective goods directly, or the authority structures provided by them might work indirectly to that effect. In this paper, we systematically investigate whether external authority compensates for limited statehood with regard to collective goods provision. Our analysis shows that this is not the case. On the contrary, in fragile states with extremely limited or even absent statehood, the presence of external authority in domestic authority structures seems to have the opposite effect and is associated with poor collective goods provision.

Räume begrenzter Staatlichkeit sind mehrheitlich der Autorität von externen Autoren ausgesetzt, beispielsweise dem IMF oder Regionalorganisationen. Diese Akteure stellen typischerweise Autoritätsstrukturen zur Verfügung – Institutionen und Regeln – die komplementär oder alternativ zu den innerstaatlichen Autoritätsstrukturen sind. Man kann davon ausgehen, dass entweder solche externe Akteure Kollektivgüter direkt bereitstellen oder dass ihre Autoritätsstrukturen dahingehend indirekt wirken. In diesem Paper untersuchen wir systematisch, inwiefern externe Autorität begrenzte Staatlichkeit in Bezug auf Kollektivgüterbereitstellung kompensieren kann. Unsere Analyse zeigt, dass dies nicht der Fall ist. Vielmehr scheint die Präsenz von externer Autorität in Staaten mit extrem begrenzter oder abwesender Staatlichkeit den gegenteiligen Effekt zu haben; hier ist sie mit schlechter Kollektivgüterbereitstellung assoziiert.
Thesaurusschlagwörter statehood; nonmarket good; government control; exertion of government pressure; authority; political institution; political intervention; legal factors; international organization; political power
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Freie Schlagwörter Collective Goods; Governance; Areas of Limited Statehood
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2016
Seitenangabe 24 S.
Schriftenreihe SFB-Governance Working Paper Series, 70
ISSN 1864-1024
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Digital Peer Publishing Licence - Basismodul
top