Mehr von Palleit, Leander

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Inklusiver Arbeitsmarkt statt Sonderstrukturen : warum wir über die Zukunft der Werkstätten sprechen müssen

[Stellungnahme]

Palleit, Leander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47798-4

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsches Institut für Menschenrechte
Abstract 300.000 Menschen arbeiten in Deutschland in Werkstätten für behinderte Menschen. Sie erhalten für ihre Arbeit nur ein Taschengeld. Auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt haben sie kaum Chancen. Solange das so ist, kann von einer Verwirklichung des Rechts auf Arbeit und Beschäftigung im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention nicht die Rede sein.
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; occupational therapy installation for the handicapped; handicapped; UNO; international agreement; human rights; occupational integration; labor market; employment relationship; human rights violation; right to work
Klassifikation Recht; Arbeitsmarktforschung; soziale Probleme
Freie Schlagwörter UN-Behindertenrechtskonvention; UN-BRK
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2016
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 4 S.
Schriftenreihe Position / Deutsches Institut für Menschenrechte, 2
ISSN 2509-3037
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top