Mehr von Halbach, Uwe

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kasachstans Entwicklung zwischen Armenhaus und Schatzkammer. (I) : Wirtschaftsentwicklung

[Forschungsbericht]

Halbach, Uwe

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47570

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Kasachstan hebt sich unter den kaspischen Staaten durch die Vielfalt seines Rohstoffreichtums und durch international relativ gutbewertete wirtschaftliche Reformschritte hervor. Der schlimmste Teil seiner Transformationskrise scheint seit 1996 überwunden zusein. Das Land hat den grössten Teil ausländischer Direktinvestitionen in Zentrasien an sich gezogen und seinen Privatisierungsprozess in hohem Masse gegenüber ausländischem Kapital geöffnet. Dagegen regt sich allerdings zunehmend Kritik in der Öffentlichkeit des Landes und innerhalb seiner Bürokratie. (BIOst-Dok)
Thesaurusschlagwörter Kazakhstan; energy industry; crude oil; direct investment; foreign trade; public revenue
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie; Öffentliche Finanzen und Finanzwissenschaft
Freie Schlagwörter Wirtschaftliche Entwicklung; Wirtschaftsreformen; Außenhandelsstruktur; Öffentliche Finanzwirtschaft
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 31/1998
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top