Mehr von Oschlies, Wolf

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Neuwahlen in der Tschechischen Republik. (I) : Vorgeschichte und Parteien

[Forschungsbericht]

Oschlies, Wolf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47536

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract In der Tschechischen Republik fanden am 19./20. Juni 1998 vorgezogene Neuwahlen statt, die zwar zwei radikale Parteien aus dem Parlament warfen, ansonsten aber keine Erwartung erfüllten. Die seit Ende 1997 bestehende parlamentarische Krise geht weiter - das in seinem Reformkurs arg verlangsamte Land muss weiter auf starke Politiker mit Ideen und Initiativen warten. Dreizehn Parteien traten zu den Wahlen an, sechs waren von vornherein chancenlos, die anderen ein buntes Spektrum von Linksextremen über die Mitte bis zu Rechtsradikalen. Teil I der zweiteiligen Darstellung stellt die Parteien vor. (BIOst-Dok)
Thesaurusschlagwörter parliament; party politics
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Freie Schlagwörter Tschechien; Wahl/Abstimmung; Innenpolitische Lage/Entwicklung; Politische Partei; Parteienspektrum; Meinungsrichtungen
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 27/1998
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top