Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Soziale Bewegungen, Gegenbewegungen und Staat: der Abtreibungskonflikt in den USA, Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland

Social movements, countermovements and the state: the abortion conflict in the USA, France and the Federal Republic of Germany

Rucht, Dieter

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://hdl.handle.net/10419/123070

Weitere Angaben:
Abstract Die Genese der länderspezifischen Abtreibungsgesetzgebung in den frühen 70er Jahren wird beschrieben, die sich dadurch unterschied, daß in den USA eine äußerst liberale, in Frankreich eine relativ restriktive und in der Bundesrepublik eine parlamentarisch erzielte, aber in ihrer Liberalität begrenzte Regelung existierte. Sodann werden die Gegenbewegungen der Abtreibungsgegner und die strukturellen Gründe für die unterschiedlichen Reformen analysiert. Die Rolle der Massenmedien in diesem Konflikt sowie das Konkliktniveau erklären gewisse Paradoxa, z.B. daß in Frankreich trotz eines sehr hohen Anteils an Katholiken keine starke Anti-Abtreibungsbewegung aufkam, während in den USA bei einem relativ geringen Anteil an Katholiken es sich umgekehrt verhielt.
Thesaurusschlagwörter social movement; abortion; conflict; law; statuary regulation; women's movement; public opinion; United States of America; France; Federal Republic of Germany; international comparison
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Recht
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1991
Seitenangabe S. 31-42
Zeitschriftentitel Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 4 (1991) 2
ISSN 0933-9361
top