Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das Verhältnis Belarus-Rußland : Ein widersprüchliches Beziehungsgeflecht

[Forschungsbericht]

Timmermann, Heinz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47280

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Auf den ersten Blick scheint alles klar: Rußland und Belarus suchen ein Nahverhältnis zueinander und bekunden permanent ihren Wunsch nach Vertiefung der Integration. Sieht man jedoch genauer hin, so zeigt sich: Hinter dem vagen Begriff 'Integration' verbergen sich bei den Partnern zwei völlig unterschiedliche Konzeptionen, zwischen denen ein Kompromiß nur schwer möglich ist. Paradoxerweise stellt sich dabei heraus, daß sich der große Integrator Lukaschenko faktisch als Garant der Unabhängigkeit seines Landes profiliert, weil er die Moskauer Konzeptionen für eine 'Integration' nicht akzeptiert. (BIOst-Dok)
Thesaurusschlagwörter political elite; integration policy
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Freie Schlagwörter Belarus; Bilaterale internationale Beziehungen; Russische Föderation; Außenpolitische Position; Innerstaatliche Willensbildung zur Außenpolitik; Bilaterales internationales Abkommen; Sojuz Belorussii i Rossii
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 2/1998
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top