Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Teaching intercultural communication competencies as an international student cooperation project: an innovative teaching approach

Die Vermittlung interkultureller Kompetenzen im Rahmen internationaler studentischer Zusammenarbeit: ein innovatives Unterrichtsmodell
[Zeitschriftenartikel]

Frisch, Julia; Kristahn, Gerlinde

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47117-3

Weitere Angaben:
Abstract This paper analyzes an innovative approach to train students in Germany and the francophone part of Switzerland in intercultural communication competencies. The teaching material has been created during a cooperation project between a university in Germany and one in Switzerland. It deals with three different aspects: First, the learning and teaching approach, which is based on team learning experience described initially by Kolb (1984), the analysis of different intercultural subjects and upcoming critical incidents1 in teams (Schumann 2012). In a second part, it treats the developed teaching and learning material including the guidelines to indicate tasks and exercises to the students, as well as the realization of the project by the students of both institutions. And third, the paper concludes with an evaluation analyzing in detail the students’ opinion about the cooperation, what they liked or disliked, and which communication and working tools they applied. The evaluation results show a great success in learning intercultural competence with this method even in larger groups, as well as in the use of new media to bridge the distance. Occurring cultural problems were solved within the teams and by coaching from the teachers’ side, so that intercultural competencies and academic knowledge have been simultaneously developed during this group work. (author's abstract)

Dieses Paper stellt einen innovativen Lehransatz für die Aneignung Interkultureller Kompetenz vor. Studierende aus Deutschland und der frankophonen Schweiz erarbeiteten sich im Rahmen eines kooperativen Lehrprojekts zwischen einer deutschen und einer schweizerischen Hochschule gemeinsam interkulturelle Kommunikationskompetenz. Bei diesem Konzept stand das grenzüberschreitende gemeinsame Lernen im Vordergrund, für das neue Materialien für Lehre und Teamarbeit entwickelt worden sind. Dieser Artikel behandelt drei verschiedene Aspekte des verwendeten Lehrkonzepts: Zunächst geht er auf die theoretischen Grundlagen der verwendeten Lehr-Lern-Konzepte ein, wie sie beispielsweise im Team-Learning-Konzept (Kolb 1984) oder bei der Analyse potenziell auftretender Critical Incidents in interkulturellen Teams (Schumann 2012) beschrieben werden. Im zweiten Teil werden die im vorliegenden Beispiel verwendeten Lehrmaterialien vorgestellt und analysiert, gemeinsam mit einer Beschreibung des Ablaufs der studentischen Teamarbeit. Das Paper zeigt neben der besonderen Bedeutung neuer Medien bei der Überwindung größerer Distanzen in der Teamarbeit auch, dass der vorgestellte Ansatz für Teamprojekte im interkulturellen Lernen bei entsprechendem Coaching durch die Lehrenden auch für größere Gruppen erfolgreich umsetzbar ist. Dies wird durch die Ergebnisse im dritten Teil des Papers deutlich, der mehrphasige Evaluationen mit besonderem Schwerpunkt auf detaillierte Rückmeldungen der Studierenden zur Ausgestaltung und zum Ablauf des Lernprozesses darstellt. (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter intercultural communication; intercultural skills; intercultural factors; intercultural education; learning; cooperative learning; teaching; university; method; German; Swiss; student; cultural identity
Klassifikation Unterricht, Didaktik; Bildungswesen tertiärer Bereich; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2015
Seitenangabe S. 29-48
Zeitschriftentitel interculture journal: Online-Zeitschrift für interkulturelle Studien, 14 (2015) 25
Heftthema Erfahrung Interkulturalität: Literatur - Ausbildung - Forschung
ISSN 2196-9485
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top