Mehr von Vogel, Claudia

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Pflege- und Betreuungsleistungen für verwandte und nicht-verwandte Personen im sozialen Nahraum

[Sonstiges]

Vogel, Claudia

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-47085-3

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Deutsches Zentrum für Altersfragen
Abstract Kernaussagen: 1. Im Deutschen Freiwilligensurvey 2014 werden neben Angaben zum freiwilligen Engagement gesondert Angaben zur privaten informellen Unterstützung im sozialen Nahraum erfasst. 2. Pflege- und Betreuungsleistungen werden wesentlich häufiger für verwandte Personen erbracht als für nicht-verwandte Personen aus der Nachbarschaft oder dem Freundes- und Bekanntenkreis. 3. Der Anteil an Personen, die eine verwandte Person pflegen oder betreuen, ist am höchsten bei den 50- bis 64-Jährigen. 4. Der Anteil von Personen, die eine nicht-verwandte Person pflegen oder betreuen, ist am höchsten bei Personen im Alter von 65 und mehr Jahren.
Thesaurusschlagwörter honorary office; volunteerism; caregiving; care; nursing care for the elderly; domestic assistance; family member; caregiver; Federal Republic of Germany
Klassifikation Sozialwesen, Sozialplanung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik; Gerontologie, Alterssoziologie
Freie Schlagwörter Deutscher Freiwilligensurvey 2014
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2016
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 3 S.
Schriftenreihe DZA-Fact Sheet
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top